Schlechte Nachrichten für Hannovers Trainer Dieter Hecking. Jiri Stajner hat sich einen Muskelfaserriss im Gesäß zugezogen. Der Einsatz des Tschechen am kommenden Samstag beim Spiel gegen den VfB Stuttgart ist damit mehr als fraglich.

Die Verletztenmeldungen aus dem Lager der 96-Profis wollen einfach nicht abreißen: Nach Jan Schlaudraff, Chavdar Yankov, Gaetan Krebs und Vinicius hat es nun Jiri Stajner erwischt. Der 32-Jährige zog sich in der Begegnung gegen Energie Cottbus ohne gegnerische Einwirkung einen Muskelfaserriss im Gesäß zu, so das Ergebnis der Kernspin-Tomographie am heutigen Montag.

Rosenthal wird in München untersucht

Wie lange der Offensivspieler pausieren muss, ist noch ungewiss. Ein Einsatz beim kommenden Heimspiel gegen den VfB Stuttgart ist jedoch unwahrscheinlich.

Sorge auch um Jan Rosenthal: Der 22-Jährige Mittelfeldspieler hatte sich in der vergangenen Woche beim Torschusstraining eine Adduktorenzerrung zugezogen. Die Verletzung verhinderte seinen Einsatz im Spiel gegen Energie Cottbus. In München unterzieht sich "Rosi" am heutigen Montag einer Kontrolluntersuchung bei Dr. Müller-Wohlfahrt.