Kevin Kuranyi von Schalke 04 war auch in der Pressekonferenz vor dem UEFA-Pokal-Spiel gegen Paris St. Germain ein großes Thema. So wurde unter anderem darüber diskutiert, ob er im Sommer - ein Jahr vor dem Vertragsende - der Verein verlassen möchte. Dazu nahm S04-Manager Andreas Müller Stellung.

"Faktum ist, dass Kevin bei uns noch Vertrag bis 2010 hat. Wenn der Vertrag eines solchen Spielers in absehbarer Zeit ausläuft, gibt es immer wieder Spekulationen. Damit müssen wir uns beschäftigen, andere Clubs müssen das auch", so Müller.

"Kevin ist ein sehr wertvoller Spieler für uns"

Zum Stellenwert des Angreifers, der seit 2005 in 137 Pflichtspielen 58 Tore für die "Knappen" erzielte, sagte der 45-Jährige: "Er ist ein sehr wertvoller Spieler für uns. Wenn man zuletzt Kevins Aussagen gehört hat, fühlt er sich auch sehr wohl bei uns und möchte mit uns Titel gewinnen. In den vergangenen Wochen hat er sicherlich auch gesehen, wer das Vertrauen zu ihm hat." Daraus ergebe sich eine ganz klare Position des Vereins: "Wir planen die Zukunft mit Kevin."

Um dessen aktuelle Form macht sich Chef-Trainer Fred Rutten keine Sorgen: "Gegen Wolfsburg hat man den richtigen Kevin gesehen. Dieses Spiel ist noch nicht so lang her, deswegen kann ja von dieser Form nicht alles weg sein. Jeder Spieler hat mal ein Spiel wie Kevin in Hamburg, in dem er nicht so gut ist. Kevin wird wiederkommen."