Der BVB setzte sich mit 3:1 gegen Juventus Turin durch, in dieser CL-Saison kommt es zu einer Neuauflage des Duells
Der BVB setzte sich mit 3:1 gegen Juventus Turin durch, in dieser CL-Saison kommt es zu einer Neuauflage des Duells
Bundesliga

Kree: "Moment, den man sein Leben lang nicht vergisst"

Dortmund - Am Dienstag trifft der BVB im Champions League Achtelfinale auf Juventus Turin. Martin Kree war mit dabei, als Borussia Dortmund 1997 zum bisher letzten Mal in einem Pflichtspiel auf Juventus traf – und die damalige Übermannschaft aus Italien im Finale der Champions League mit 3:1 bezwang. Im zweiten Teil des Interviews mit bundesliga.de erinnert sich Martin Kree an das große Finale von München und seine erfolgreiche Dortmunder Zeit.

"Es ist ein erlösender Moment"

bundesliga.de: Martin Kree, Ihr Finaltrikot aus dem Endspiel 1997 gegen Juventus bekommt demnächst einen besonderen Ehrenplatz?

Martin Kree: Ich habe eine Anfrage vom neuen DFB-Fußballmuseum in Dortmund bekommen mit der Bitte, mein Finaltrikot und die Siegermedaille als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen. Ich empfinde es so, dass mein Trikot dort einen besonderen Ehrenplatz bekommt und dort auch gut aufgehoben ist. Aus dem Familien- und Bekanntenkreis bin ich allerdings auch gefragt worden, ob ich denn wahnsinnig sei, das Ding tatsächlich abzugeben. Der Sieg in der Champions League war das größte Highlight meiner Karriere. Und wir waren damals mit Borussia Dortmund die erste deutsche Mannschaft überhaupt, die diesen Titel gewinnen konnte.

bundesliga.de: Dann gibt es also nichts Handfestes mehr, was im Hause Kree noch an diesen Triumph über Juventus erinnert?

Kree: Nach dem Sieg haben wir uns alle spezielle Sieger-Shirts übergestreift. Und mein T-Shirt habe ich tatsächlich noch zu Hause. Aber die Erinnerungen sind insgesamt noch deutlich präsenter als alles, was ich an handfesten Dingen zu Hause habe.

bundesliga.de: Wenn Sie sich zurückerinnern an das Finale 1997: Was ist das Erste, was Ihnen durch den Kopf geht?