Köln - Der 1. FC Köln hat mit dem Club Al-Ahli aus Dubai eine Einigung über den sofortigen Wechsel von Youssef Mohamad erzielt. Zudem gaben die Domstädter die Verpflichtung von Innenverteidiger Henrique Sereno bekannt.

Der FC entspricht damit dem Wunsch des Spielers, den es aus privaten Gründen in die Nähe seiner Familie im Libanon zieht. Der 1. FC Köln wünscht Youssef Mohamad alles Gute für seine sportliche und private Zukunft.

Leistungsträger seit 2007

Mohamad wechselte zur Saison 2007|2008 vom SC Freiburg zum 1. FC Köln. In seiner ersten Spielzeit mit dem FC schaffte er als unumstrittener Stammspieler in der Innenverteidigung (31 Einsätze) den Bundesliga-Aufstieg mit dem Club. Seitdem spielte er mit dem 1. FC Köln durchgehend in der Bundesliga und blieb in den gesamten vier Jahren beim Verein ein wichtiger Leistungsträger. Youssef Mohamad absolvierte seit 2007 insgesamt 129 Pflichtspiele für den 1. FC Köln und erzielte 13 Treffer.

Sereno verpflichtet

Dafür wechselt portugiesische Defensivspezialist Henrique Sereno (26) vom Europa-League-Gewinner FC Porto für mindestens eine Saison auf Leihbasis zum 1. FC Köln. Sereno erhält die Rückennummer 17 beim FC."

Im Zusammenhang mit dem Wechsel von Youssef Mohamad zu Al-Ahli und der Viruserkrankung von Kevin Pezzoni haben wir die Suche nach einem weiteren Defensivspieler beschleunigt", sagt FC-Sportdirektor Volker Finke. "Ziel ist es gewesen, die entstandene Lücke im Defensivbereich schnell zu schließen."

Sereno und Geromel kennen sich

Henrique Sereno, der zusammen mit Pedro Geromel eine starke Verteidigung beim portugiesischen Verein Vitoria Guimaraes bildete, ist seit der Saison 2007/2008 beim 1. FC Köln im Blickfeld und wurde seitdem mehrfach beobachtet.

In enger Zusammenarbeit zwischen dem Trainer Stale Solbakken, der Abteilung SportsLab & Scouting und Sportdirektor Volker Finke wurde entschieden, den Kontakt zu Henrique Sereno so schnell wie möglich aufzunehmen. "Henrique Sereno hat auf allen Defensivpositionen über einen langen Zeitraum hinweg starke Leistungen gezeigt. Wir sind überzeugt davon, dass wir mit ihm gute Qualität für den Defensivbereich des 1. FC Köln gewonnen haben", erläutert Finke.

Vor seinem Engagement beim FC Porto war Henrique Sereno für den spanischen Verein Real Valladolid sowie für die portugiesischen Clubs Vitoria Guimaraes, FC Famalicao (Leihbasis) und O Elvas C.A.D. aktiv.