Frankfurt am Main - Das seit 2010 von der Bundesliga-Stiftung geförderte Integrationsprojekt "MitternachtsSport“" hat den Laureus Sport Award erhalten. Im Rahmen der "Sport for Good Night" wurde die Initiative am Mittwochabend (11. November) in Berlin in der Kategorie "soziales Sportprojekt" ausgezeichnet.

"Mitternachtssport" bietet Jugendlichen in Berlin, Hamburg und Wuppertal an Wochenenden kostenlose Fußballkurse mit sozialpädagogischer Betreuung an und vermittelt den Teilnehmern die Werte Respekt, Toleranz und Fairplay.

Neben der Bundesliga-Stiftung setzt sich auch der in Berlin geborene Weltmeister Jérôme Boateng (FC Bayern München) für "MitternachtsSport" ein: "Ich bin glücklich, dass die Arbeit Früchte trägt und das Projekt gewonnen hat." Unterstützung erfährt die Initiative auch von den Kooperationspartnern Hertha BSC und Hamburger SV sowie von Profis wie Änis Ben-Hatira (Hertha BSC), Gonzalo Castro (Borussia Dortmund) und Manuel Schmiedebach (Hannover 96).

"MitternachtsSport" wurde bereits 2013 mit dem BAMBI und 2014 mit dem Integrationspreis des Deutschen Fußball-Bundes gewürdigt.