Köln - Schneller, höher, weiter heißt das Motto der Olympischen Spiele. In Anlehnung an Olympia könnte das Motto für das diesjährige Fan-Interesse am DFB-Pokalfinale groß, größer, gigantisch lauten. Das Duell der beiden besten Bundesliga-Mannschaften Borussia Dortmund und Bayern München sprengt wirklich alle Rekorde.

Wäre das Berliner Olympiastadion etwa zehn Mal größer als das heutige mit seinen 74.497 Plätzen, hätten die etwa 800.000 Kartenwünsche erfüllt werden können. Denn 798.000 Fans wollten live dabei sein: 328.000 Kartenanfragen erreichten den DFB, in Dortmund waren es 350.000 und in München 120.000.

Unterstützung durch Berliner BVB-Fanclub Spreeborussen



Natürlich machen sich bzw. haben sich schon Tausende schwarz-gelbe und rot-weiße Anhänger auf den Weg in die Hauptstadt gemacht, um dort auch ohne Finalticket das Flair dieses Giganten-Vergleichs zu erleben. Für die Vereine und ihre Fanbetreuung bedeuten die Tage von Berlin organisatorische Schwerstarbeit.

So hält der BVB seine Fans über Facebook, Twitter und die Homepage immer auf dem Laufenden. Am Berliner Breitscheidplatz ist durchgängig ein Infostand der Borussia aufgebaut und auch die in Berlin beheimateten BVB-Fans unterstützen ihren Club nach Kräften. Der Fanclub Spreeborussen Berlin steht an diesem Infopoint nahe der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche zusätzlich als Ansprechpartner bereit. Außerdem werden noch acht schwarz-gelbe mobile Fanshops in der Stadt aufgebaut.

Zahlreiche offizielle Bayern-Fanclubs in Berlin



BVB-Fans, die keine Eintrittskarte haben und das Finale auch nicht in einer der unzähligen Berliner Bars und Kneipen sehen möchten, können zum Public-Viewing in die Waldbühne gehen. Die Waldbühne befindet sich nur etwa 300 Meter vom Olympiastadion entfernt und öffnet am Samstag ab 17 Uhr exklusiv für Fans der Dortmunder.

Der FC Bayern mit seinen weltweit mehr als 210.000 registrierten Fanclub-Mitgliedern erfreut sich natürlich auch in Berlin größter Sympathie. Mehr als ein Dutzend offizielle Fanclubs des FCB gibt es in der größten deutschen Stadt: von den Berliner Bajuwaren, über die Munich Capitals und die Kreuzberger Bayern bis zu den Red Tigers Berlin. Auf der Facebook-Seite FC Bayern Fans-Berlin finden die Angereisten jede Menge Tipps zu Aktionen und Partys rund um das Finale.

150 Länder übertragen live



Es ist also alles angerichtet für die Massen an Bayern- und Dortmunder Fans in Berlin. Aber nicht nur dort: Fans dieser beiden Clubs, die derzeit auf Jamaika oder Tahiti Urlaub machen sollten, können sich bei einem kühlen Drink entspannt vor dem Fernseher zurücklehnen. FC Bayern München gegen Borussia Dortmund wird in mehr als 150 Ländern live übertragen.