München - Seit dem 26. Februar hatte Nuri Sahin in der Bundesliga nicht mehr getroffen - gegen den VfL Wolfsburg beendetet der Mittelfeldakteur von Borussia Dortmund seine Durststrecke. Und wie.

Mit einem satten Linksschuss aus dem linken Halbfeld sorgte Sahin für die 1:0-Führung der Schwarz-Gelben. Der Schuss aus gut 25 Metern senkte sich unhaltbar für VfL-Keeper Diego Benaglio ins linke obere Eck.

Mehr als 50 Prozent für Sahin

"Ich habe mir gedacht, heute zeigst du mal was, habe geschossen, und er ist zum Glück rein gegangen", meinte Sahin nach seinem ersten Saisontor.

Und die User von bundesliga.de honorierten diesen sehenswerten Treffer, indem sie ihn mit überragenden 51 Prozent zum Tor des 3. Spieltags wählten. Damit rundet der Dortmunder eine erfolgreiche Woche ab, denn zuvor wählten die bundesliga.de-User Sahin bereits zum Spieler des Spieltags.

Ochs wird Zweiter

Auf Platz zwei landete Patrick Ochs von Eintracht Frankfurt. Seinen Treffer mit links zum zwischenzeitlichen 3:0 bei Borussia Mönchengladbach sahen 32 Prozent der User ganz vorn.

Wie Sahin traf auch Andre Schürrle von Mainz 05 von außerhalb des Strafraums. Für seinen Treffer aus der Distanz stimmten acht Prozent der User.

Die Tore von Kölns Taner Yalcin (sieben Prozent) und Hoffenheims Isaac Vorsah (zwei Prozent) landeten auf den Plätzen.


Alle Tore noch einmal ansehen