München - Der FC Bayern München steht eigentlich schon mit einem Bein in der Runde der letzten Acht, dennoch lässt der Rekordmeister vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) keineswegs locker.

Trotz einer durchaus komfortablen Ausgangssituation durch das 3:1 in London vor drei Wochen versprach Thomas Müller den "Gunners" in der Allianz Arena einen heißen Tanz: "Wir werden Vollgas geben, da gibt es keine zwei Meinungen." Wenige Stunden vor dem Anpfiff hat bundesliga.de die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Ausgangslage:

Während den Münchnern neben einem Sieg oder Unentschieden sogar ein 0:2 noch zum Weiterkommen genügen würde, steht Arsenal vor dem großen Dilemma, selbst mindestens drei Tore erzielen und gleichzeitig möglichst zu null spielen zu müssen - und das gegen das Team mit dem stärksten Angriff der gesamten "Königsklasse" (18 Treffer). Die Marschroute ist damit klar: "Wir müssen mit viel Druck beginnen und ein frühes Tor erzielen", forderte "Gunners"-Trainer Arsene Wenger.

Aktuelle Form:

Die Bayern haben alle zehn Pflichtspiele im Jahr 2013 gewonnen, auch wenn sich der souveräne Tabellenführer der Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) am vergangenen Samstag anfangs ziemlich schwer getan hat. Andererseits ist der Rekordmeister gegen den Aufsteiger gleich zwei Mal nach Rückständen zurückgekommen, um das Spiel dann in einem furiosen Schlussspurt endgültig für sich zu entscheiden - die Moral stimmt demnach.

Die Londoner, die am Wochenende spielfrei hatten, stehen in der heimischen Premier League dagegen aktuell nur auf Platz 5. Von den vergangenen vier Pflichtspielen wurden drei verloren.

Personalsituation:

FCB-Coach Jupp Heynckes muss seine Startelf gleich auf mehreren Positionen umbauen. Denn abgesehen von den gesperrten Jerome Boateng und Bastian Schweinsteiger steht Franck Ribery aufgrund einer Sprunggelenksverletzung ebenfalls nicht zur Verfügung. Während der zuletzt geschonte Dante deshalb wieder neben Daniel van Buyten in die Innenverteidigung zurückkehrt, wird im zentralen Mittelfeld wohl Luiz Gustavo an der Seite von Javi Martinez auflaufen. Auf dem linken Flügel steht der wiedergenesene Arjen Robben vor seiner Rückkehr.

Auch Arsenal muss improvisieren. Mit Lukas Podolski, der aufgrund von Knöchelproblemen ausfällt, fehlt den Gästen ihr abschlussstärkster Mann in der Königsklasse (vier Torschüsse, vier Treffer). Außerdem müssen Mittelfeldmotor Jack Wilshere (Knöchelverletzung) und Außenverteidiger Bacary Sagna (Knieprobleme) passen. Auf eine weitere, etwas überraschende Änderung hat sich Wenger im Vorfeld schon festgelegt: Im Tor wird Lukasz Fabianski anstelle von Stammkeeper Wojciech Szczesny eine Chance erhalten.

Statistik:

Die Allianz Arena ist international schon seit Langem eine echte Festung, in der Champions League hat der FCB dort die vergangenen neun Heimspiele in Folge gewonnen - das ist Vereinsrekord. Ansonsten ist die Bilanz der Bayern gegen Arsenal (drei Siege, ein Remis, eine Niederlage) ebenso positiv wie die gegen englische Teams im Allgemeinen, denn in der "Königsklasse" haben die Münchner zuhause noch nie gegen ein Team von der Insel verloren (sechs Siege, zwei Unentschieden) - das Enspiel 2012 gegen Chelsea einmal ausgenommen, das nicht als "Heimspiel" gewertet wird.

Darüber hinaus war für die "Gunners" hierzulande noch nie viel zu holen: Von insgesamt zwölf Gastspielen in Deutschland im Europapokal gewannen die Engländer nur drei (vier Remis, fünf Niederlagen).

Stimmen:

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München): "Wir haben in London einen Sahnetag gehabt. Aber Arsenal ist immer noch Arsenal. Wir müssen wachsam bleiben, auch wenn wir das Hinspiel 3:1 gewonnen haben."

Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern München): "Wir haben sehr, sehr viel Selbstvertrauen getankt in den letzten Wochen und Monaten. Wir wissen, wie gut wir drauf sind. Ich bin sicher, dass wir eine Runde weiterkommen werden."

Arsene Wenger (Trainer FC Arsenal): "Wir haben in Europa schon überall gewonnen - warum nicht auch hier? Wir haben unseren Glauben nicht verloren, sind selbstbewusst und absolut fokussiert. Alles ist möglich."

Thomas Vermaelen (Kapitän FC Arsenal): "Wir wollen weiterkommen. Daran hat sich nach dem Hinspiel nichts geändert."


Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Bayern München: Neuer - Lahm, van Buyten, Dante, Alaba - Martinez, Gustavo - Müller, Kroos, Robben - Mandzukic

FC Arsenal: Fabianski - Jenkinson, Mertesacker, Koscielny, Vermaelen - Diaby, Arteta - Walcott, Ramsey, Cazorla - Giroud


Stefan Missy