München - Shinji Kagawa hatte am vergangenen Samstag gleich doppelten Grund zum Feiern. Zum einen wurde der Japaner 23 Jahre alt, zum anderen sicherte er den , durch den Borussia Dortmund souveräner Spitzenreiter bleibt.

Das Tor des Tages war bereits sein neuntes in dieser Spielzeit - und trotzdem eine Premiere: Denn in der 8. Minute bugsierte Kagawa erstmals in der Bundesliga die Torfabrik mit dem Kopf über die Linie. Erster Gratulant war mit Felipe Santana, der 26 wurde, übrigens ein weiteres Geburtstagskind. "Das war vorher so abgesprochen, wir feiern zusammen", sagte Kagawa nach der Partie.

Weil die User von bundesliga.de den Offensivzauberer mit 31,08 Prozent zum "Spieler des 26. Spieltags" wählten, darf der Japaner noch ein drittes Mal jubeln.

Robben vor Ibisevic und Reus



Ganz knapp hinter dem BVB-Star landete Arjen Robben auf dem 2. Platz (28,62 Prozent). Der Niederländer erzielte zum dritten Mal drei Treffer in einem Bundesligaspiel, erstmals gelang ihm dieses Kunststück in der Fremde. Damit ragte Robben beim glatten aus dem beeindruckend starken Münchner Kollektiv noch heraus.

Auch der letzte freie Platz auf dem Treppchen war hart umkämpft. Vedad Ibisevic belegte mit 13,07 Prozent Rang 3. Der Stuttgarter Stürmer legte sich in Hoffenheim gegen seine Ex-Kollegen mächtig ins Zeug - und schoss beide VfB-Tore beim wichtigen 2:1-Sieg.

Marco Reus (12,59 Prozent) lieferte in Leverkusen wieder einmal eine Glanzleistung ab. Das 1:0 schoss er selbst - sein 14. Tor in dieser Saison, so viele Treffer nach 26 Spieltagen hatte bei der Borussia zuletzt Martin Dahlin in der Saison 1995/96 geschafft (15). Später gab er die Vorlage zum gegen Bayer.

Lewis Holtby (11,53 Prozent) glich für den FC Schalke 04 auf dem Betzenberg aus und gab die meisten Torschüsse ab (sechs). Außerdem legte der Mittelfeldspieler die größte Laufstrecke auf dem Platz zurück (12,9 km). Mit Sebastian Langkamp landete der einzige Abwehrspieler in dieser Woche zwar nur auf dem 6. Platz (3,11 Prozent). Die Leistung des Augsburgers, der den FCA zum köpfte, konnte sich dennoch sehen lassen. Neben seinem Tor gab er nämlich noch vier Torschüsse ab und gewann starke 73 Prozent der Zweikämpfe.