Das ging aber fix! Schon mit seinem ersten Bundesligatreffer im fünften Spiel eroberte Hannovers Didier Ya Konan die Herzen der Fans.

Mit seinem Tor gegen Borussia Dortmund gewann der Stürmer die Wahl zum "Tor des 6. Spieltags".

Hannover vor Köln

Nach einem Einwurf schaltete Hannover blitzschnell. Ya Konan stürmte über die rechte Seite auf das Tor der Dortmunder zu und hämmerte den Ball ins kurze, obere Eck zum 1:1-Endstand. 37 Prozent der bundesliga.de-User stimmten für diesen Treffer.

Auf Platz 2 folgt der Kölner Wilfried Sanou. Manasseh Ishiaku nahm Jens Lehmann weit vorm Stuttgarter Strafraum den Ball ab und spielte quer auf den heranstürmenden Wilfried Sanou. Der Stürmer netzte aus gut 40 Metern ins leere Tor zum 2:0 für Köln ein. So hieß es auch nach 90 Minuten. 31 Prozent der Stimmen entfielen auf diesen kuriosen Treffer.

Arango vervollständigt das Treppchen

Mönchengladbachs Juan Arango sichert sich mit 15 Prozent der Stimmen den 3. Rang. Raul Bobadilla spielte einen Klärungsversuch von Luiz Gustavo zu Arango. Der schoss den Ball in der 10. Minute aus zentraler Position ins Netz zum 1:0. Am Ende mussten sich die "Fohlen" den Hoffenheimern allerdings noch mit 2:4 geschlagen geben.

Mit 12 Prozent der Stimmen belegt der Mainzer Andreas Ivanschitz Platz 4. Florian Heller trat in Bochum eine Flanke von der rechten Seite in die Strafraummitte. Ivanschitz warf sich in den Ball und traf per Kopf in den rechten Winkel zum 1:1. Am Ende feierten die Mainzer beim VfL einen 3:2-Sieg.

Der Hoffenheimer Maicosuel landet auf dem 5. Platz (5 Prozent). Wenige Minuten vor Ende der Partie in Gladbach kam Hoffenheim zum 2:2-Ausgleich. Sejad Salihovic spielte auf den eingewechselten Maicosuel, der aus kurzer Distanz ins Gladbacher Tor traf. Am Ende feierten die Gäste sogar noch einen 4:2-Sieg.