Racing Santander vor Augen, Bayern München noch nicht im Sinn: Geht es nach Trainer Fred Rutten, soll vor dem UEFA-Pokal-Gruppenspiel von Schalke 04 bei Racing Santander am Donnerstag (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) der Bundesliga-Schlager gegen den Rekordmeister drei Tage später in den Köpfen der "Königsblauen" keine Rolle spielen.

Denn immerhin kann sein Team mit einem Sieg beim Tabellen-15. der Primera Division das Tor zur K.o.-Runde und weit aufstoßen.

Rutten warnt vor Racing

Doch Rutten warnt. "Viele denken schon an das nächste Bundesliga-Spiel gegen die Bayern - ich nicht", sagte der Niederländer: "Die Tabelle in Spanien lügt ein bisschen. Santander hat zuletzt bei Tabellenführer FC Valencia gewonnen (4:2.) und ist sicher besser, als sie momentan in der Liga dastehen. So einfach, wie viele Fans denken, wird es in Santander ganz bestimmt nicht. Sie spielen wie alle spanische Mannschaften guten Fußball."

Zudem schaut Rutten mit mulmigen Gefühlen auf die 0:4-Pleite bei Atletico Madrid zurück, die den Einzug der "Königsblauen" in die Champions League verhindert hatte. Er hoffe, so der Coach, "dass wir aus unserem letzten Spiel in Spanien gelernt haben".

Seine Spieler traten derweil mit breiter Brust die Reise in den beliebten Badeort in der nordspanischen Region Kantabrien an. "Wir sind auf einem guten Weg, das haben die letzten beiden Siege in der Bundesliga gezeigt. So wollen wir auch im UEFA-PoKal weitermachen", sagte Kapitän Marcelo Bordon: "Nach dem 3:1 im ersten Spiel gegen Paris haben wir eine gute Basis fürs Weiterkommen gelegt. Wenn wir in Santander genau so konzentriert spielen wie zuletzt, können wir auch da gewinnen."

Westermann soll bis 2015 bleiben

Der Schalker mit dem größten Selbstvertrauen dürfte derzeit Nationalspieler Heiko Westermann sein. Nach sieben Toren in 15 Saison-Pflichtspielen will sich die Schalker Chefetage in Kürze mit dem Allrounder zusammensetzen.

"Wir möchten so einen Musterprofi ganz langfristig halten. Heiko hat sich rasant entwickelt. Nach der Hinrunde setzen wir uns zusammen", sagte Manager Andreas Müller der Bild-Zeitung. Angeblich soll der noch bis 2011 laufende Vertrag um vier Jahre verlängert werden.

Westermann war zwar von einem grippalen Infekt geschwächt nach Santander gereist, absolvierte aber wie alle übrigen 20 Schalker das Abschlusstraining am Mittwochabend. Sein Nationalmannschaftskollege Christian Pander gehört noch nicht wieder zum Kader, obwohl er nach vierwöchiger Pause wegen eines Blutergusses in der Wade zuletzt wieder mit der Mannschaft trainierte.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Santander: Coltorti, Pinillos, Navas, Marcano, Sepsi, Luccin, Lacen, Valera, Serrano, Munitis, Tchite

Schalke: Neuer, Rafinha, Westermann (Krstajic), Bordon, Kobiashvili, Jones, Ernst (Rakitic), Engelaar, Farfan, Kuranyi, Altintop

Schiedsrichter: Stefan Johannesson (Schweden)