Die Spannung steigt. Zum ersten Mal seit neun Jahren bestreitet der FC Bayern heute Abend wieder ein Halbfinale in der Champions League. Gegner ist Olympique Lyon, das zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Vorschlussrunde der "Königsklasse" steht.

Wie ist die personelle Situation in beiden Lagern, wie verläuft die Formkurve der Clubs - und wie schätzen die Trainer die Chancen auf den Halbfinal-Einzug ein? bundesliga.de beantwortet die wichtigsten Fragen vor dem Hinrunden-Duell in der Allianz Arena (heute, ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) .


Personelle Situation:

Beim FC Bayern stehen zwei Stammspieler in der Defensive nicht zu Verfügung. Sowohl Mark van Bommel als auch Holger Badstuber müssen eine Gelbsperre absitzen. Während Danijel Pranjic den Kapitän auf der Sechser-Position vertreten soll, erhält vermutlich Diego Contento auf der linken Seite das Vertrauen von Louis van Gaal.

Ansonsten plagen den Bayern-Trainer keine personellen Sorgen. Franck Riberys Muskelverhärtung ist auskuriert, am Dienstag nahm der Franzose wieder am Mannschaftstraining teil. "Ich denke, dass er spielen kann, so van Gaal. Auch Daniel van Buyten glaubt an einen "topmotivierten" Ribery: "Franck hat sehr gut trainiert und ist froh, spielen zu können. In dieser wichtigen Phase konzentriert er sich voll auf die Spiele. Über die Zukunft macht er sich dann später Gedanken", spielt er auf die noch ausstehenden Vertragsverhandlungen des Franzosen an.

Viele Verletzte bei Olympique

Ganz andere Sorgen hat Olympique Lyon, das um seinen Stürmerstar bangt. Lisandro Lopez erlitt beim 2:2 in Bordeaux am vergangenen Samstag eine Knöchelverletzung. Doch nach dem Training am Dienstagabend in der Allianz Arena sind die Gäste optimistisch: Lopez hat die Einheit problemlos absolviert und wird am Abend wohl auflaufen. Dies berichten zumindest französische Medien unter Berufung auf Clubkreise. Lopez ist mit 22 Pflichtspieltreffern erfolgreichster Torschütze von Olympique.

"Er ist ein Top-Torjäger und natürlich der Stürmer Nummer 1 bei Lyon. Dabei kann er nicht nur Tore schießen, sondern ist auch ein guter Vorlagengeber. Er ist immer gefährlich, arbeitet aber auch viel nach hinten mit", schwärmt Ex-Bayern-Star Willy Sagnol bei bundesliga.de. Auch sonst ist das Lazarett bei den Franzosen gut gefüllt: Sicher ausfallen werden die Defensivspieler Jean-Alain Boumsong, Mathieu Bodmer sowie Dejan Lovren. Nur eine kleine Hoffnung besteht bei Mittelfeldspieler Jean Makoun.


Form in der Liga:

Eine bessere Generalprobe hätte sich der FC Bayern nicht wünschen können. Angetrieben vom überragenden Arjen Robben verzauberte der Rekordmeister beim 7:0-Sieg gegen Hannover die Fans und sprühte nur so vor Spielfreude. Zuvor war der FCB in den direkten Partien um die Meisterschaft gegen Schalke und Leverkusen ungeschlagen geblieben und hatte die Tabellenführung von den "Knappen" zurückerobert. Gelegen kam den Bayern, dass sie in der Vorwoche nach langer Zeit kein Pflichtspiel betreiten mussten und die Batterien aufladen konnten.

Während die Vorbereitung des FC Bayern demnach wie gemalt verlief, konnte man dies von Lyon nicht gerade behaupten. Wegen der Aschewolke über Europa musste der Olympique-Tross die 860 km nach München mit Kleinbussen zurücklegen. Zunächst ging es bis Stuttgart, von wo aus das Team am Dienstagmorgen nach München weiterfuhr. "Das war hart. Einige haben versucht, zumindest eine oder zwei Stunden zu schlafen, aber die meisten haben Karten gespielt oder sich einen Film angeschaut", sagte der Ex-Leverkusener Cris über die Reise.

Immerhin gab es in der französischen Ligue 1 einen Teilerfolg zu vermelden. Bereits am Freitagabend hatte Lyon beim aktuellen Meister Girondins Bordeaux ein beachtliches 2:2 erkämpft, wodurch man gleichzeitig jedoch die letzte Chance auf den Titelgewinn verspielte.


Zahlen und Fakten:

Mehr Titel, eine längere Historie und deutlich mehr Umsatz: Der FC Bayern liegt im Vergleich mit Olympique Lyon deutlich vorne. Die Franzosen waren immerhin siebenmal Meister in der Ligue 1, die Münchner kommen aber auf stattliche 21 Titel.

Auch auf internationalem Parkett ist der um 50 Jahre ältere FC Bayern bislang wesentlich erfolgreicher: Den acht Trophäen hat Lyon keine einzige entgegenzusetzen. Mit 268,7 Millionen Euro hat die FC Bayern München AG außerdem im Geschäftsjahr 2008/09 etwa doppelt soviel Geld umgesetzt wie ihr Kontrahent.


Das sagen die Protagonisten:

Louis van Gaal: Wir haben Selbstvertrauen und wenn man 7:0 gewinnt, bekommt man noch mehr. Hannover spielt exakt das selbe System wie Lyon. Das war eine gute Übung. Für unsere Gegner ist es das große Problem, dass wir nicht nur Ribery, sondern auch Robben haben. Allerdings ist Lyon sehr gut organisiert, sehr aggressiv und physisch sehr stark. Die haben schnelle Spieler für Konter, alle Spieler sind dribbelstark. Gegen solche Mannschaften ist es immer schwierig zu spielen.

Franck Ribery: Es wird sehr schwierig gegen Lyon. Wir sind zwar eher der Favorit als zuvor gegen Manchester United, aber Lyon hat eine sehr gute Mannschaft. Es liegt jetzt an uns, dafür zu sorgen, dass wir gewinnen und ins Finale einziehen.

Philipp Lahm: Es zählt überhaupt nicht, was vorher in der Bundesliga war. Das ist ein anderer Wettbewerb. Man hat in den letzte Wochen gesehen, dass wir gut drauf sind. Das haben wir am Wochenende untermauert. Wir freuen uns sehr auf das Spiel und die Stimmung in der Allianz Arena, die in den letzten Wochen sensationell war. Ich kann es kaum erwarten, dass es endlich losgeht.

Claude Puel (Olympique-Trainer): Es wird richtig hart bei den Bayern. Die haben Arjen Robben und Franck Ribery, die beide sehr gut drauf sind. Aber wir haben das Zeug, um sie zu ärgern.

Hugo Lloris (Olympique-Torwart): Bayern ist ein superstarker Verein, wir müssen unsere ganze Qualität gegen sie abrufen.


Voraussichtliche Aufstellungen:

FC Bayern München: Butt - Lahm, van Buyten, Demichelis, Contento - Pranjic, Schweinsteiger - Robben, Ribery - Müller, Olic

Olympique Lyon: Lloris - Reveillere, Cris, Toulalan, Sissokho - Källström, Gonalons - Bastos, Pjanic, Delgado - Lopez

Schiedsrichter: Roberto Rosetti (Italien)