Der FC Schalke 04 wird noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Luciano Carlos da Silva, genannt Mineiro, soll den "königsblauen" Kader von Chef-Trainer Felix Magath verstärken.

Mineiro spielte anderthalb Jahre bei Hertha BSC. Der 34-jährige Brasilianer ist in der Bundesliga kein Unbekannter: Von Januar 2007 bis Juli 2008 stand der 1,69 m große Defensiv-Spezialist schon in Berlin unter Vertrag. In 36 Bundesligaspielen erzielte er zwei Tore.

Zuletzt beim FC Chelsea

Mineiro ist zurzeit vereinslos und könnte ablösefrei verpflichtet werden. Zuletzt spielte der Mittelfeldallrounder beim FC Chelsea in der englischen Premier League.

Mineiro absolvierte 25 Länderspiele für Brasilien und stand auch im Kader der "Selecao" bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Am Dienstag stand Mineiro schon mit den "Knappen" auf dem Trainingsplatz. Außerdem konnte Magath auch wieder auf Benedikt Höwedes zählen. Der 21-Jährige hatte die Reise zur U21-Nationalmannschaft wegen Kniebeschwerden absagen müssen, konnte aber wieder an der Vormittagseinheit teilnehmen.