Für die SpVgg Neckarelz, den Gegner des FC Bayern in der 1. Runde des DFB-Pokals, wird es wohl das Highlight der Clubgeschichte, wenn am Sonntag der Rekordmeister in Sinsheim gastiert.

Der Vorstand des Sechsligisten rief sogar eine Siegprämie aus - es darf also geträumt werden. Der "Underdog" wird jedoch nicht auf eine Bayern-Mannschaft treffen, die ihren unterklassigen Gegner unterschätzen wird.

Creme de la Creme in München

Dafür sorgt vor allem Trainer Louis van Gaal. Wenn der Niederländer sagt, dass der Audi Cup in München mit namhaften Gegnern wie AC Mailand, Manchester United und Boca Juniors als "Vorbereitung für das Pokalspiel" dient, lässt das aufhorchen.

Sowohl das Auftaktspiel gegen Milan am Mittwoch (20:45 Uhr/live im ZDF) als auch das zweite Spiel am Donnerstag, wo es gegen den Gewinner oder Verlierer der Partie Manchester United gegen Boca Juniors geht, soll als Probelauf für Neckarelz herhalten. Große Wechselspiele sind nicht geplant.

Vorfreude bei van Gaal

"Ich will meine Mannschaft abstimmen", sagt van Gaal. Nicht mit dabei sein wird Franck Ribery, der sich nach wie vor im Aufbautraining befindet. Van Gaal bescheinigt ihm aber viel Fleiß und hofft, dass Ribery bald wieder dabei sein kann.

Und auch ein bisschen Freude auf die Creme de la Creme aus Italien, England und Argentinien gab van Gaal - trotz des Ausfalls seines Superstars - dann doch preis: "Ich bin gespannt, wie wir zu so einem frühen Stadium der Saison gegen solche Spitzenmannschaften aussehen werden."

Leonardo soll neue Ära einleiten

Auch wenn er den Zuschauern in der Allianz Arena "Spaß" verspricht, solle jedem klar sein, "dass wir noch in der Vorbereitung stecken" - und diese kann nach Aussage des Bayern-Trainers "die ganze Saison" dauern, sprich: Van Gaal braucht noch Zeit, um seine Handschrift erkennen zu lassen.

Die gleiche Sorge hat auch der AC Mailand. Leonardo, ehemals Spielmacher und Sportdirektor der "Rossoneri", ist Neuling im Trainergeschäft und soll nach dem Abgang von Kaka, der zu Real Madrid gewechselt ist, und Trainer Carlo Ancelotti (zu Chelsea) die neue Ära einleiten.

Leonardo sieht Bayern im Vorteil

"Es ist für uns eine große Ehre, hier zu sein und auf Topteams wie Bayern, Manchester und Boca zu treffen", sagte der Brasilianer, dessen Team von einer längeren USA-Reise nach München gereist ist. "Das ist nicht ideal, zumal einige Spieler auch beim Confed Cup waren", räumt Leonardo ein.

Deswegen sieht er den FC Bayern auch im Vorteil: "Sie werden gegen uns sicher die bessere Mannschaft sein." Das ist zumindest auch die Hoffnung von Louis van Gaal....

Fatih Demireli




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!