Bremen - Werders Torhüter Sebastian Mielitz hat seinen Vertrag bei Werder Bremen vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der Kontrakt, der zum 30. Juni 2012 ausgelaufen wäre, läuft nun bis zum Ende der Spielzeit 2013.

"Ich freue mich riesig, dass ich meinen Weg bei Werder weitergehen darf. Die vorzeitige Vertragsverlängerung ist eine tolle Anerkennung meiner Leistung bei Werder. Hier habe ich die besten Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln und ich freue mich auf die kommenden Aufgaben", erklärte der 21-Jährige nach Abschluss der Gespräche.

Allofs ist zufrieden

Werders Vorsitzender der Geschäftsführung Klaus Allofs zeigte sich ebenfalls zufrieden nach der Vertragsverlängerung des jungen Torhüters: "Es ist schön, dass Sebastian seinen Vertrag bei uns vorzeitig verlängert hat. Er hat das im letzten Jahr toll gemacht. Wir glauben an seine Entwicklung." Cheftrainer Thomas Schaaf fügte an: "Wir freuen uns, dass Miele seinen Weg mit uns weitergehen möchte. Er hat gezeigt, dass er sich weiterentwickelt hat und wir wollen ihn in der täglichen Arbeit weiter fördern."

Mielitz spielt seit 2007 bei Werders U23, trainierte in der abgelaufenen Saison jedoch regelmäßig bei den Profis. Aufgrund von Verletzungen und einer Sperre des Stammkeepers Tim Wiese vertrat er Werders Stammtorhüter sehr erfolgreich in sechs Bundesligaspielen, zwei Champions-League-Einsätzen und einmal im DFB-Pokal. Der junge Torhüter kam in der Saison 2010/2011 auf insgesamt 684 Minuten Einsatzzeit.

Er sammelte schon als Schüler Titel

Mielitz wechselte 2005 von Energie Cottbus zu Werder Bremen und setzte sich jeweils bei den B- und A-Junioren der "Grün-Weißen" durch. 2007 wurde er mit der U 19-Mannschaft Norddeutscher Meister. 2009 nahm er mit der deutschen U 20-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Ägypten teil. Titel sammelte er bereits als Schüler. So wurde er mit Teams in Cottbus und Bremen jeweils Deutscher Schulmeister.