Mit einem schon reduzierten Kader ging Borussia MönchengladbachsTrainer Hans Meyer mit seinen Lizenzspielern am Dienstagvormittag in die letzte (halbe) Trainingswoche.

Denn nach der Trainingseinheit am Dienstag, die in zwei Gruppen durchgeführt wurde, bittet Trainer Hans Meyer nur noch am Mittwoch um 10:00 Uhr und am Donnerstag um 9 und 12 Uhr auf den Trainingsplatz, danach geht die Mannschaft in die Ferien.

Ziele: Buenos Aires, Kanada, USA…

Neben den verletzten Christofer Heimeroth, Uwe Gospodarek, Thomas Kleine und Jean-Sébastien Jaurès fehlt in den letzten Übungseinheiten des Jahres auch ein Quintett, das aus unterschiedlichen Gründen frühzeitig den Weihnachtsurlaub antreten durfte: Gal Alberman durfte nach der Israelreise gleich in der Heimat bleiben, der gebürtige Argentinier Roberto Colautti ist gestern von Tel Aviv aus nach Buenos Aires geflogen.

Auch der Kanadier Rob Friend und der US-Amerikaner Michael Bradley haben bereits gestern die Winterpause eingeläutet, da sie ebenfalls mit dem Flieger in die Heimat unterwegs sind und wegen der langen An- und Abreise eher frei bekamen.

Neuville macht früher Pause

Oliver Neuville schließlich gönnt sich einige Tage Ruhe, die er im Sommer wegen seiner Teilnahme an der Europameisterschaft nicht bzw. weniger hatte - er hat ebenfalls schon frei. Alle anderen treten die Winterpause dann am Donnerstag an.