Mexikos Trainer Javier Aguirre hat drei Tage nach dem Achtelfinal-K.o. bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika seinen Rücktritt erklärt.

"Ich muss gehen, das ist das Ehrenwerteste, was ich machen kann", sagte der 52-Jährige, der das Amt bei den Mittelamerikanern 2009 übernommen hatte. Mexiko war am vergangenen Sonntag durch ein 1:3 gegen Argentinien bei der WM ausgeschieden. Zuvor hatte sich die Mannschaft in der Gruppe A als Zweiter hinter Uruguay für die Runde der letzten 16 qualifiziert.