Köln - Es hat etwas von einem vorgezogenen Finale, wenn heute Nacht im Viertelfinale der Copa America Centenario Mexiko auf Chile trifft. Es ist auch das Duell von Chicharito gegen Arturo Vidal.

71.000 Zuschauer werden im ausverkauften Levi’s Stadion von Santa Clara erwartet, wo sonst die NFL-Footballer der San Francisco 49ers ihre Heimspiele austragen. Der amtierende Südamerika-Meister trifft auf den Gold-Cup-Champion vom Rest des Doppel-Kontinents. Um 4 Uhr MESZ erfolgt der Anpfiff eines Spiels, in dem ein echter Favorit kaum auszumachen ist. "Es wird ein sehr schwieriges Spiel, aber auch ein schönes Spiel für die Zuschauer - wie ein Finale", sagte Mexikos Angreifer Chicharito im Copa-Blog von Lucia Villalon.

In der Gruppenphase haben die Mexikaner einen Punkt mehr (7) geholt als Chile (6). Weil sich Letztere in der Gruppe D mit Platz zwei hinter Argentinien begnügen müssen, kommt es daher schon jetzt zum direkten Aufeinandertreffen zweier Titelfavoriten.

Video: Chicharito über das Duell mit Chile

Auf Seiten von Mexiko ruhen die Hoffnungen auf Chicharito. Der Stürmer von Bayer 04 Leverkusen ist der Superstar des Teams. In seiner Bundesliga-Debütsaison schlug er voll ein und erzielte 17 Treffer. Bei der Copa hat er bisher einmal getroffen. Ein Tor fehlt ihm noch, um mit dem mexikanischen Rekordtorschützen Jared Borgetti gleichzuziehen, der zwischen 1997 und 2009 46 Tore für die „El Tri“ erzielt hatte.

>>> So lief Chicharitos erste Bundesliga-Saison

Für die Chilenen werden wohl gleich drei Bundesliga-Profis von Beginn an auflaufen: Da wäre zum einen Chicharitos Vereinskollege Charles Aranguiz, der in Chiles Mittelfeld gesetzt ist. Auch an Stürmer Eduardo Vargas von TSG 1899 Hoffenheim führt kein Weg vorbei. Vargas war bei der letzten Copa America im Jahr 2015 mit vier Treffern bester Torschütze des Turniers. Mit seinen beiden Treffern zum Vorrundenabschluss gegen Panama steuert er auch in diesem Jahr wieder auf die Torjägerkanone zu.

Und dann wäre da noch Arturo Vidal vom FC Bayern München. Der "Krieger" ist in München ebenso gesetzt wie in der Nationalelf. Das Gruppenspiel gegen Bolivien entschied er mit zwei Toren für seine Mannschaft. Dabei übernahm er die Verantwortung, als es darum ging, in der zehnten (!) Minute der Nachspielzeit zum Elfmeter anzutreten. Souverän traf er zum 2:1. Nicht nur wegen seiner Courage ist er aus Chicharitos Sicht "einer der besten Mittelfeldspieler der Welt."

Es wird ein spannendes Duell: Chicharito gegen Vidal - nur für einen der beiden Bundesliga-Stars endet das vorgezogene Finale mit dem Halbfinal-Einzug.

>>> Alle Länderspiele der Bundesliga-Stars bei der Europameisterschaft und bei der Copa America Centenario in der Übersicht