Seit Donnerstag befinden sich die Profis von Werder Bremen im Trainingslager im türkischen Belek.

Von Anfang an dabei ist dieses Mal auch Abwehrhüne Per Mertesacker. Im Sommer fehlte "Merte" beim Start zur Vorbereitung auf die Saison angesichts der Teilnahme an der EURO in Österreich und der Schweiz.

"Ich hatte eine schwierige Zeit in der Hinrunde"

"Ich hatte eine schwierige Zeit in der Hinrunde. Die fehlende Vorbereitung war ein Baustein dafür, dass ich nicht so gut in die Saison gestartet bin", verrät der 24-Jährige.

Deshalb ist es für den Nationalspieler umso wichtiger, dass er dieses Mal das gesamte Vorbereitungs-Programm mit dem Team absolvieren kann. "Ich gehe mit einem guten Gefühl in die Rückrunde und in das neue Jahr und sehe enormes Steigerungspotenzial für mich wie auch für die gesamte Mannschaft", sagt Mertesacker, der sich "für das neue Jahr viel vorgenommen hat. Ich möchte jetzt zeigen, dass ich sehr motiviert bin. Auch in Bezug auf das für mich sehr wichtige WM-Jahr. Schon zum Ende der Hinrunde wurde es bei mir ja wieder etwas besser, die letzten Spiele haben mir Sicherheit gegeben."

Heiß auf den BVB

Die ersten wichtigen Aufgaben des neuen Jahres lassen bekanntlich nicht lange auf sich warten. Bereits in 17 Tagen steht für die "Grün-Weißen" ein erstes Pflichtspiel auf dem Programm.

Auf den Tag genau wie im letzten Jahr tritt Werder am 28. Januar 2009 im DFB-Pokal-Achtelfinale in Dortmund an. "Da müssen wir sofort überzeugen. Es ist ein K.O.-Spiel,
das wird wie im letzten Jahr ein Schlüsselspiel. Bis dahin müssen wir auf den Punkt fit werden", so Mertesacker, der trotz seiner erst 24 Jahre schon zu den Spielern mit der meisten Erfahrung im Kader der "Grün-Weißen" gehört.

"Wir sind heiß auf solche Spiele, in denen es um etwas geht, da müssen wir von der ersten Minute an voll da sein."

Den vollständigen Artikel finden Sie auf der Webseite von Werder Bremen.