Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat in mündlicher Verhandlung die Berufung von Per Mertesacker gegen das Sportgerichts-Urteil vom 2. Oktober zurückgewiesen.

Damit bleibt die zuvor vom DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens verhängte Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen gegen den Bundesliga-Profi von Werder Bremen bestehen.

Nur noch ein Spiel

Zwei der drei Spiele hat der 51-malige Nationalspieler bereits verbüßt. Ein letztes Mal wird er am Samstag (15.30 Uhr) beim Bremer Gastspiel bei Hannover 96 aussetzen müssen.