1986 begann Christoph Daum seine Profi-Trainerlaufbahn beim 1. FC Köln. Zuvor war er noch Co-Trainer bei den "Geißböcken" gewesen. Während er die erste Saison mit Köln noch auf dem 10. Platz abschloss, steigerte sich die Leistung seiner Mannschaft in den nächsten Jahren. Im zweiten Jahr wurde Daum mit Köln Dritter, im dritten und vierten Jahr gelang ihm die Vizemeisterschaft.
1986 begann Christoph Daum seine Profi-Trainerlaufbahn beim 1. FC Köln. Zuvor war er noch Co-Trainer bei den "Geißböcken" gewesen. Während er die erste Saison mit Köln noch auf dem 10. Platz abschloss, steigerte sich die Leistung seiner Mannschaft in den nächsten Jahren. Im zweiten Jahr wurde Daum mit Köln Dritter, im dritten und vierten Jahr gelang ihm die Vizemeisterschaft.
Bundesliga

"Meistermacher" in drei verschiedenen Ländern

München - Seit beinahe 25 Jahren leitet Christoph Daum als Profi-Trainer die geschicke verschiedener Vereinsmannschaften. Dabei arbeitete der gebürtige Zwickauer in drei verschiedenen Ländern und konnte in jedem dieser Länder mindestens einen Titel gewinnen.

Begonnen hat Daum seine Laufbahn als Coach 1986 beim 1. FC Köln. Auf insgesamt zehn Stationen als Chef-Trainer betreute er sieben Vereine und war dabei in drei verschiedenen Ländern tätig. Beim VfB Stuttgart wurde Daum zum "Meistermacher". Später folgten Trainerstationen und Titel in der Türkei und in Österreich.

Jetzt ist Daum wieder zurück in der Bundesliga und will mit Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt schaffen. In den ersten beiden Partien holte er jeweils einen Zähler, fünf Spiele sind noch zu absolvieren.

Klicken Sie sich oben in der Bildergalerie durch die Trainerkarriere von Christoph Daum!