Dortmund - Die medizinische Abteilung von Borussia Dortmund hat die Länderspielpause erfolgreich genutzt, um ein Quartett an verletzten Spielern wieder fit zu bekommen. Sven Bender ist seit Freitag, Sebastian Kehl und Mats Hummels seit heute wieder im Training. Und auch bei Ilkay Gündogan gibt es Hoffnung auf einen Einsatz am Samstag im 141. Revierderby gegen den FC Schalke 04.

Wegen einer Stauchung der Lenden- wirbelsäule hatte Gündogan knapp zwei Wochen lang nicht trainieren können. "Es geht deutlich aufwärts", erklärte der Mittelfeldspieler am Dienstag. Möglicherweise wird er schon morgen, Mittwoch, Teile des Mannschaftstrainings bestreiten können. Die Bemühungen der medizinischen Abteilung zielen darauf ab, dass Gündogan am Samstag gegen Schalke spielen kann.

Zwei weitere Anwärter auf die "Doppel-Sechs" im defensiven Mittelfeld sind sogar schon einen Schritt weiter. Bender (Gesichtsverletzung) trainiert seit Freitag wieder, und Kehl (muskuläre Probleme) stieg heute ins Mannschaftstraining ein. Im Derby wird auch Mats Hummels dabei sein. "Ich verspüre keine Probleme mehr. Alles ist in Ordnung", sagte der Abwehrspieler, der in Manchester wegen eines eingeklemmten Nervs im Rücken und in Hannover mit einer Mittelfußprellung verletzt ausgewechselt werden musste.