Als Tabellensiebter hat der VfB Stuttgart im Moment die schlechtesten Karten im Kampf um den Titel. Die Schwaben sollte man aber nicht unterschätzen.

Ausgangsposition:
Wie Leverkusen hat auch der VfB Stuttgart einen Rückstand von sieben Zählern auf die führenden Berliner. Mit 36 Punkten und 40:31 Toren bekleidet die Elf von Teamchef Markus Babbel den 7. Rang. Man sollte das Team, das zehn Siege eingefahren hat (bei je sechs Remis und Schlappen), aber nicht vorschnell abschreiben. Schließlich haben die Stuttgarter schon einmal bewiesen, wie es geht, einen großen Punkte-Rückstand aufzuholen. Nämlich in der Saison 2006/07, als sich der VfB noch zum Meister krönte, obwohl Schalke 04 nach dem 22. Spieltag fünf Zähler Vorsprung aufzuweisen hatte.


Form:
Die Rückrunde läuft für Stuttgart prächtig. Die Mannschaft ist noch ungeschlagen (drei Siege und zwei Remis) und nach Wolfsburg (13 Punkte) das zweitbeste Team im Jahr 2009. Seitdem Markus Babbel Ende November 2008 das Zepter übernommen hat, haben die Schwaben den Platz nach Ligaspielen nicht mehr als Verlierer verlassen. In blendender Form befindet sich Mario Gomez, der in sechs von acht Pflichtspielen (inklusive UEFA-Pokal und DFB-Pokal) im Jahr 2009 traf - insgesamt acht Mal!


Restprogramm:
Drei von vier Mitkonkurrenten müssen noch in der Mercedes-Benz Arena antreten, nämlich Hertha BSC, der HSV und VfL Wolfsburg. Auswärts sind die Stuttgarter am letzten Spieltag bei den Bayern gefordert. Insgesamt treten sie bis Rundenschluss noch je sechs Mal zuhause und auswärts an.


Topfakten:

  • Die Schwaben sind die zweitbeste Rückrundenmannschaft: Drei Siege und zwei Unentschieden gab es nach der Winterpause.

  • Mit Markus Babbel haben die Stuttgarter den einzigen noch ungeschlagenen Trainer in der Bundesliga (fünf Siege, drei Remis).

  • Der VfB gewann keine Partie mit einem Tor Differenz. Bei allen zehn Saisonsiegen hatte Stuttgart mindestens zwei Tore Vorsprung.

  • Die Stuttgarter spielen noch gegen vier Gegner, die aktuell unter den Top 7 der Tabelle stehen.
Auf welchem Platz wird der VfB Stuttgart die Runde beenden? Nutzen Sie den Tabellenrechner auf bundesliga.de, tippen Sie die Saison bis zum Ende durch und verfolgen Sie, wie sich Ihre Tipps auf die Tabelle auswirken!