München - Die Fans scharren schon jetzt mit den Hufen, doch die ersten Bundesligaspiele starten erst in gut drei Wochen. Allerdings müssen die Anhänger nicht mehr so lange auf das erste Highlight warten - denn bereits am 7. August wird die Spielzeit mit dem Supercup - der erste Titel der Saison - eingeläutet.

In Augsburg stehen sich mit dem FC Bayern München und dem FC Schalke 04 die beiden dominierenden Teams der vergangenen Spielzeit gegenüber, die wohl auch 2010/11 wieder um die Meisterschaft kämpfen werden. Ein "Duell der Giganten" wartet also auf die Zuschauer, das durch einige "Bonbons" zusätzlich aufgewertet wird.

Lahm und Co. ab Montag im Training

Auf Seiten der Bayern werden die WM-Rückkehrer um Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm vermutlich erstmals nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub im Einsatz sein. FCB-Trainer Louis van Gaal kündigte bereits an, die Rückkehrer eine Halbzeit lang spielen zu lassen. Am Montag steigen die WM-Helden ins Mannschaftstraining ein - dann wird sich zeigen, wie groß ihr Defizit ist.

Einer wird in jedem Fall mit von der Partie sein - Diego Contento. Der Deutsch-Italiener ist der Gewinner des Trainingslagers am Gardasee und hat das Potenzial zum Stammspieler. " Er hat sehr gute Chancen, unser neuer Linksverteidiger zu werden", kündigt Sportdirektor Christian Nerlinger an.

Raul sorgt für Riesen-Euphorie

Beim FC Schalke könnte die Euphorie nicht größer sein. Nach dem Sensations-Coup mit Raul können es die "königsblauen" Anhänger gar nicht mehr erwarten, ihren neuen Liebling im Schalker Dress spielen zu sehen.

Schon bei der Ankunft des Superstars am Mittwoch hatte der Traditionsverein so etwas noch nicht gesehen: Stehende Ovationen auf den Rängen, Blitzlichtgewitter der Fotografen, rund 250 wartende Journalisten, dazu Klänge vom "königsblauen S04" - Raul war gleich auf Schalke angekommen.

"Auf ihn können sich die Fans freuen"

"Er ist ein absoluter Gewinn für die Mannschaft, zu dem gerade unsere vielen jungen Spieler aufschauen können", kommentierte Trainer Felix Magath den spektakulären Neuzugang. "Auf ihn können sich die Fans freuen." Wohl auch die in Augsburg.

Großen Anteil an der Verpflichtung des spanischen Rekordtorschützen hatte neben der sportlichen Perspektive auf Schalke auch Christoph Metzelder. "Ohne ihn wäre Raul vermutlich nicht hier", gesteht Magath: "Christoph hat den ersten Kontakt hergestellt und uns erst ermöglicht, an Raul heranzutreten."

Eben jener Metzelder ist - genauso wie Raul - heiß darauf, seine Klasse schon beim Supercup unter Beweis zu stellen.