Ingolstadt - Bei den Media Days 2015/16 präsentieren sich die Profis der 18 Bundesliga-Clubs inklusive Trainer und Neuzugänge in ihren neuen Trikots vor Foto und Kamera, duellieren sich außerdem bei "Corner Kings" im Fernduell mit den anderen Mannschaften. bundesliga.de ist beim FC Ingolstadt live dabei und blickt hinter die Kulissen.

Video: Backstage bei den Schanzern

Fünf Dinge vom Media Day in Ingolstadt:

1. Mit Gelassenheit ins Abenteuer Bundesliga

Die Vorfreude auf die Premierensaison in der Bundesliga ist beim FC Ingolstadt in jeder Sekunde spürbar. Auch für Trainer Ralph Hasenhüttl ist die Bundesliga Neuland - bei aller Konzentration auf die Aufgabe, darf aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. "Wenn wir so gut spielen, wie wir lustig sind, werden wir schon wieder Meister", sagt Trainer Ralph Hasenhüttl scherzhaft. Auch Lukas Hinterseer ist bereits heiß auf die Saison. "Ich wünsche mir 34 coole, lässige Spiele", sagt der Stürmer.

2. Frohe Weihnachten im Fanshop

Besondere Aufnahmen zwischen Fanschals und Babystramplern: Eine der Videostationen befindet sich im Fanshop des Stadions. Kapitän Marvin Matip hat sichtlich Spaß dabei, zu ungewöhnlicher Zeit bereits im Sommer Weihnachtsgeschenke auszupacken, auch wenn es schwer fällt, immer ernst zu bleiben.

3. Pascal Groß will voran gehen

Der Mittelfeldregisseur ist beim FC Ingolstadt einer der Leistungsträger und war in der vergangenen Saison mit 23 Scorerpunkten (sieben Tore, 16 Vorlagen) der Erfolgsgarant. "Ich will voran gehen und die Mannschaft mit meiner positiv verrückten Art mitreißen", erläutert Groß seine Ziele für die kommende Saison.

4. Gelebter Teamgeist

Der Aufsteiger verfügt über eine eingeschworene Truppe, die mit den Neuzugängen Romain Bregerie, Elias Kachunga, Örjan Nyland und Markus Suttner punktuell verstärkt wurde. Trainer Ralph Hasenhüttl legt viel Wert auf einen intakten Teamgeist. "Die Mannschaft macht es neuen Spielern leicht, sich zu integrieren", sagt Hasenhüttl. Und das sieht man beispielsweise bei der Station "Corner Kings": Auch die Spieler, die nicht im Einsatz sind, schauen interessiert zu und feuern ihre Kollegen an.

5. Maskottchen legt sich ins Zeug

Auch Maskottchen "Schanzi" zeigt beim Media Day vollen Einsatz und genießt das Rampenlicht sichtlich. Die Jubelposen will der rote Drache in der kommenden Saison dann auch möglichst häufig im Stadion zum Besten geben.

Der Media Day bei Twitter:

Vorfreude bei den Spielern

Sowohl für den Verein, als auf für Lukas Hinterseer persönlich ist es die Bundelsiga-Premiere. Auch der 24-jährige Offensivmann kann den Saison-Start kaum abwarten: "Ich wünsche mir 34 coole, lässige Spiele."

"Forsch und mutig auftreten"

FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl posiert auf dem Drehteller beim Video-Portrait. Im anschließenden Interview äußert er sich zur Premiere der Schanzer in der Bundesliga: "Wir wollen eine Bereicherung für die Liga darstellen. Wir wollen forsch und mutig auftreten."

Corner Kings bei Sonnenschein

Beste Voraussetzungen bei dem Media Day der Bundesliga beim FCI. Die Spieler messen sich bei den Corner Kings und jubeln vor der Kamera.

Bereit für die Bundesliga

Die Schanzer sind bereits motiviert und zeigen ihre Vorfreude auf die Premiere in der Bundesliga. Der Liga-Neuling kann es kaum erwarten.

Die "Aufstellung" des FCI

Hier ist das Line-Up zum Media Day beim FC Ingolstadt.

Vom Media Day aus Ingolstadt berichtet Maximilian Lotz

Hier geht´s zur Sonderseite der Media Days 2015/16!