Mönchengladbach - Bei den Media Days 2015/16 präsentieren sich die Profis der 18 Bundesliga-Clubs inklusive Trainer und Neuzugänge in ihren neuen Trikots vor Foto und Kamera, duellieren sich außerdem bei "Corner Kings" im Fernduell mit den anderen Mannschaften. bundesliga.de ist heute (10. Juli) bei Borussia Mönchengladbach hautnah dabei und blickt hinter die Kulissen.

Video: Backstage bei den Fohlen

5 Dinge vom Media Day in Gladbach

1. Neuzugang Christensen mittendrin

Noch bevor der Transfer des dänischen U21-Nationalspielers Andreas Christensen offiziell vermeldet wird, taucht der Innenverteidiger bereits in der Gruppenauflistung für den Media Day auf. Das gibt es auch nicht alle Tage: erst die Vorstellung, dann der Vollzug! Bei den "Corner Kings" schlägt sich der 19-Jährige übrigens bestens (siehe Tweets weiter unten).

2. Sommer hat alles im Blick

Gladbach-Keeper Yann Sommer macht nicht nur im Kasten der Fohlen eine gute Figur. Der Schweizer gibt sich im Umgang mit der Kamera äußerst routiniert. Auch ein im Hintergrund juxender Tony Jantschke kann Sommer nicht aus der Ruhe bringen. "Du bist ein ganz schlechter Clown", so der Keeper in Richtung Verteidiger.

3. Favre mahnt zur Geduld

Mit Lars Stindl, Nico Elvedi, Andreas Christensen, Tobias Sippel und Josip Drmic nehmen alle fünf bisherigen Neuzugänge der Fohlen an den Media Days teil. Coach Lucien Favre will seinen neuen Schützlingen "viel Zeit" geben. "Wir brauchen Geduld mit ihnen: Drmic hat in Leverkusen nicht viel gespielt", so Favre. Zudem müsse sich Stindl darauf einstellen, bei der Borussia defensiver eingesetzt zu werden.

4. Elvedi haut’s um

Kleiner Sturz zu Beginn! Bei dem obligatorischen Mannschaftsfoto sollen die Profis einen Ball des Hauptsponsors in die Lüfte werfen und bestenfalls wieder auffangen. Neuzugang Nico Elvedi (18) steht erhöht in der letzten Reihe. Beim Zupacken verliert er kurz das Gleichgewicht und macht einen Abflug nach hinten. Der Schweizer lässt sich aber nichts anmerken, nimmt unversehrt und schnell wieder seinen Platz in der Mannschaft ein.

5. Herrmann kann’s besser aus der Distanz

Patrick Herrmann ist pünktlich aus seinem verdienten Urlaub zurückgekehrt, hat aber bei den "Corner Kings" nicht ganz so viel Glück. Nur einmal trifft der Nationalspieler von der Eckfahne in den Kasten. Besser klappt’s dagegen aus dem Feld. In einer kurzen Pause jagt Herrmann die Kugel aus gut 25 Metern zentraler Position traumhaft in den rechten Winkel, da kann der DFL-Mitarbeiter im Tor auch nichts mehr ausrichten.

Der Media Day bei Twitter:

Corner King Christensen

Gerade erst heute wurde die Chelsea-Leihgabe Andreas Christensen bei der Borussia vorgestellt. Was der 19-Jährige auf dem Kasten hat, konnte er gleich bei den Corner Kings unter Beweis stellen. Die Aufgabe: Den Ball von der Eckfahne ins Tor schießen - dabei darf er höchstens einmal aufspringen. Christensen (im Video der zweite Spieler) bewerkstelligte die Aufgabe ziemlich gut.

Favre gibt einen Ausblick

Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal steht bei Borussia Mönchengladbach in der kommenden Saison auf der Agenda. Trainer Lucien Favre blickt den intensiven Monaten aber gelassen entgegen.

Neuer Regisseur bei der Borussia

Derweil läuft der Media Day bei den Fohlen auf Hochtouren. Alvaro Dominguez schlüpft schon mal in die Rolle des Regisseurs. Vielleicht bald auch auf dem Platz?

Das sind die Gruppen

In Vierergruppen gehen gehen die Profis zu den Stationen, die aus Fotoshootings, Videoportraits und dem unterhaltsamen Battle "Corner Kings" (dazu später mehr) bestehen. Neuzugang Lars Stindl führt gleich mal die Gruppe B an.

Gleich geht's los

Der Rasen glänzt im Borussia Park. Fehlen nur noch die Profis.

Vom Media Day in Mönchengladbach berichtet Yannik Schmidt

Hier geht's zur Sonderseite der Media Days 2015/16!