Hamburg - Für Borussia Dortmund geht es schon wieder gut los. Der Titelverteidiger schickt sich nach dem 1:0-Halbfinal-Erfolg gegen den Hamburger SV beim Liga-total!-Cup an, schon vor dem Saisonstart den nächsten Pokal in die Höhe zu stemmen.

Doch beim Sieg gegen die Hausherren war längst nicht alles Gold was glänzte. "Wir haben gesehen, dass kleine Fehler sofort bestraft werden. Mit solchen Problemen, wie zum Beispiel einem Fehlpass, müssen die Spieler dann richtig umgehen", erklärte BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem Schlusspfiff.

Frage: Herr Klopp, der Sieg gegen den Hamburger SV war ein guter Start. Wie bewerten Sie das Ergebnis?

Klopp: Wir sind bei dem dichten Verkehr nicht stundenlang mit dem Bus durch die Stadt gefahren, um das Ding zu verlieren. Wir sind schon hier, um den Titel zu gewinnen. Von daher ist das 1:0 in Ordnung.

Frage: Welche Erkenntnisse haben Sie gewonnen?

Klopp: Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig solche Testspiele sind. Wir haben gesehen, dass kleine Fehler sofort bestraft werden. Mit solchen Problemen, wie zum Beispiel einem Fehlpass, müssen die Spieler dann richtig umgehen.

Frage: Und was hat Ihnen gefallen?

Klopp: Immer dann, wenn wir klar und schnell gespielt haben und gedanklich voll auf der Höhe waren, haben wir richtigen guten Fußball gespielt. Gerade in den Situationen, wo wir umschalten mussten. Aber wir haben einfach zu viele Fehlpässe gespielt.

Frage: In welcher Phase der Vorbereitung befindet sich die Mannschaft?

Klopp: Wir sind auf dem Weg zur körperlichen Frische. Aber sie ist noch nicht da. Taktisch haben wir auch erst sehr wenig arbeiten können. Die Nationalspieler waren zehn Wochen von uns getrennt. Da sind die Mechanismen zwar nicht weg, aber irgendwo vergraben. Wir buddeln sie in solchen Testspielen wieder aus. Das können wir noch beim Supercup machen. Im Pokal müssen wir so klar kommen und dann ist noch eine Woche bis zum Ligastart. Da geht es dann vornehmlich um taktische Belange.

Aufgezeichnet von Michael Reis