Zusammenfassung

  • Bayern gewinnt nach drei Spielen ohne Sieg wieder in der Bundesliga.
  • Im Interview lobt Mats Hummels vor allem Spielkontrolle und Chancenverwertung.
  • Hummels: "Lewandowski war überragend."

Wolfsburg - Die Durststrecke des FC Bayern München hat ein Ende gefunden. Nach vier Pflichtspielen ohne Sieg gelang am Samstag beim VfL Wolfsburg ein überzeugendes 3:1. Innenverteidiger Mats Hummels hatte großen Anteil an dem Sieg. Die Hintermannschaft der Bayern ließ abgesehen von dem Gegentreffer kaum eine Chance zu. Nach dem Spiel sprach der Nationalspieler über die Bedeutung dieser drei Punkte, den starken Auftritt von Doppeltorschütze Robert Lewandowski und das bevorstehende Champions-League-Spiel in Athen.

>>> Spielbericht: Bayern schlägt Wolfsburg 3:1

Frage: Mats Hummels, was bedeutet dieser Sieg? War das eine Befreiung?

Mats Hummels: Auf jeden Fall. Wenn man sechs Spiele in Folge nicht gewonnen hat (inkl. der beiden Länderspiele, Anm.d.Red.), weiß man einen Sieg wieder richtig zu schätzen. Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Es war vielleicht nicht alles perfekt, aber wir hatten alles unter Kontrolle und bekamen mit dem Platzverweis (von Arjen Robben, Anm.d.Red.) auch noch eine richtige Herausforderung. Auch die haben wir gut gemeistert. Wir können zufrieden sein.

Frage: Warum lief es diesmal besser als in den letzten Wochen?

Hummels: Zunächst einmal traf der Gegner nicht gleich mit dem ersten Ballkontakt ins Tor. Das macht schon einmal einen riesigen Unterschied aus. Andererseits haben sie trotzdem ihre erste Chance genutzt, nur eben später (grinst). Wir hatten trotzdem eine gute Spielkontrolle. Es gab eine kurze Phase, in der wir die Bälle etwas leicht hergegeben haben. Das haben wir dann aber schnell wieder abgestellt. Insgesamt hätten wir das zweite oder dritte Tor vielleicht etwas früher machen können. Aber wichtig ist, dass wir die Tore dann später noch gemacht haben.

Video: Heißer Herbst in der Bundesliga

Frage: Wie groß war der Druck vor diesem Spiel?

Hummels: Für mich persönlich ändert sich nie etwas. Wenn ich auf den Platz gehe, will ich immer gewinnen. Die ganzen Begleitumstände, ob wir nun Favorit oder Außenseiter sind, ob man Druck hat oder nicht, machen keinen großen Unterschied.

Frage: Robert Lewandowski war mit zwei Toren und einer Vorlage der große Matchwinner. Wie haben sie ihn gesehen?

Hummels: Der war absolut überragend, mannschaftsdienlich, er hat klug gespielt. Aber er macht die ganze Saison schon einen guten Job.

"Er war absolut überragend, mannschaftsdienlich, er hat klug gespielt. Aber er macht die ganze Saison schon einen guten Job" Mats Hummels über Robert Lewandowski

Frage: Ein großes Manko war zuletzt die Chancenverwertung. Wie wichtig war es, dass die Chancen jetzt besser genutzt wurden?

Hummels: Es war unheimlich wichtig, dass unsere Chancenverwertung gut war. Aber wie gesagt: Nach dem 1:0 hätten wir gleich noch ein zweites Tor nachlegen können. Wichtig war aber, dass wir überhaupt zu vielen Chancen kamen. Es war gegen Ajax und Gladbach unser großes Manko, dass wir viel zu selten vor dem gegnerischen Tor waren.

Frage: Am Dienstag geht es mit der Champions League weiter. Was für ein Spiel erwarten Sie bei AEK Athen?

Hummels: Ich erwarte ein sehr heißblütiges Publikum und eine heißblütige Atmosphäre. Wie Athen das fußballerisch angehen könnte, werden wir in der Analyse noch besprechen. Wichtig ist, dass wir jetzt wieder einen Schritt nach vorne machen. Wir wollen gewinnen und auf keinen Fall verlieren, wodurch man noch in eine blöde Situation geraten könnte. Mit einem Sieg könnten wir uns ein schönes Polster verschaffen. Das ist unser Ziel.

Aus Wolfsburg berichtet Oliver Jensen