Gelsenkirchen - Am Ende ging alles schneller als gedacht: Joel Matip ist am Donnerstagnachmittag (14. Oktober) - etwas überraschend - ins Training beim FC Schalke 04 zurückgekehrt. "Ich fühle mich wieder gut", sagte der 19-Jährige.

Der Youngster, der mit fiebrigen Symptomen vom Länderspiel aus Kamerun zurück nach Gelsenkirchen gekommen war, musste zuletzt zwei Nächte in der Essener Uni-Klinik verbringen. "Das Fieber ist weg", erklärte Matip, der das gesamte Trainingspensum mit seinen Mitspielern absolvierte und so wieder Kraft tanken konnte. Ob der kamerunische Nationalspieler am Samstag gegen den VfB Stuttgart schon wieder im Aufgebot steht, hat Chef-Trainer Felix Magath noch nicht endgültig entschieden.