Malabo - Javi Martinez vom FC Bayern München hat am Donnerstagabend seine Trainingseinheit bei der spanischen Fußball-Nationalmannschaft abbrechen müssen. Wie der spanische Verband mitteilte, handelte es sich allerdings um eine Vorsichtsmaßnahme, der Spieler habe Schmerzen in seinem linken Knie verspürt.

Der 24-Jährige war Anfang September an der Leiste operiert worden. Ende August hatte er sich beim Sieg im Finale um den europäischen Supercup gegen den FC Chelsea (5:4 i.E.) eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen.

Martinez hält sich derzeit in Malabo in Äquatorialguinea auf. In der Hauptstadt des afrkianischen Landes bestreiten die Spanier am Samstag ein Länderspiel.

Positiv läuft es hingegen bei Xherdan Shaqiri. Der Schweizer ist fünf Wochen nach seinem Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zurück auf dem Platz. Am Freitagvormittag startete er seine erste Laufeinheit auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße. Shaqiri war Mitte Oktober verletzt von der Länderspielreise mit der Schweiz nach München zurückgekehrt.