Marko Marin von Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich beim U21-Länderspiel gegen Frankreich (1:1) verletzt und ist wieder auf dem Weg zurück an den Niederrhein.

Ein Einsatz am Mittwoch beim Rückspiel ist wegen einer Muskelverletzung nicht möglich. Eine genaue Diagnose kann Dr. Stefan Hertl erst erstellen, wenn Marin beim VfL-Mannschaftsarzt vorstellig geworden ist.

Am Sonntag im Laufe des Vormittags kann dann der Behandlungsplan für den Mittelfeldmann erstellt werden, dann gibt es vielleicht auch schon Hinweise darauf, ob Borussia am Freitagabend in Bochum mit Marin rechnen kann.