Zusammenfassung

  • Mit acht Toren und drei Vorlagen ist Uth Hoffenheims bester Goalgetter.

  • Auch mit der Nationalmannschaft wurde der Stürmer schon in Verbindung gebracht.

  • Sogar als rechter Offensiv-Verteidiger wurde er von Nagelsmann schon eingesetzt.

Sinsheim - Wenn Julian Nagelsmann über Mark Uth spricht, hört sich das so an: "Was die Abschlussqualität angeht, gehört Mark zu den Top-Fünf-Bundesliga-Spielern." Der Trainer der TSG 1899 Hoffenheim weiß, was er an diesem Stürmer hat. Zwar wird derzeit viel über Sandro Wagner diskutiert, der als Backup von Robert Lewandowski möglicherweise schon in diesem Winter zum FC Bayern München wechseln wird und damit nach Niklas Süle und Sebastian Rudy der dritte Nationalspieler wäre, der seit Sommer den Weg aus Baden zum Rekordmeister in die bayerische Landeshauptstadt gehen würde. Aber der derzeit beste Stürmer der TSG ist: Mark Uth.

Mit acht Toren und drei Vorlagen in 17 Pflichtspiel-Einsätzen ist Uth Hoffenheims torgefährlichster Spieler. Auch vergangenen Samstag traf er in der Nachspielzeit zum 1:1 gegen Eintracht Frankfurt und rettete den "Nagelsmännern" so einen wichtigen Punkt - bevor er mit einem kleinen Krampf zusammenbrach. Es ist tatsächlich so, wie der Trainer sagt: Kommt der 26-Jährige mit seinem starken linken Fuß im oder um den Strafraum herum zum Schuss, dann zappelt der Ball meistens im Tornetz des Gegners.

>>> Uth rettet der TSG einen Punkt gegen Frankfurt

Video: Mark Uth ist Spieler des Monats September

In Köln geboren, konnte er sich beim FC noch nicht durchsetzen. Uths Karriere nahm erst über den Umweg über die niederländische Eredivisie und seinen Wechsel im Sommer 2015 vom SC Heerenveen zur TSG Hoffenheim an Fahrt auf: Seither traf er in 52 Bundesliga-Spielen 19 Mal. Des öfteren wurde er auch mit einer möglichen Berufung in die Nationalmannschaft in Verbindung gebracht, aber Verletzungen warfen diesen feinsinnigen Spieler immer wieder zurück. Doch mit seiner Klasse hat er längst auch große Clubs in ganz Europa auf sich aufmerksam gemacht, sein Vertrag in Hoffenheim läuft am Ende der Saison aus. Uth will sich zu seiner Zukunft erst äußern, wenn "es etwas zu vermelden gibt".

>>> Alle Infos zu #HSVTSG gibt es im Matchcenter

Bis dahin will der Profi weiter mit Taten auf sich aufmerksam machen, zum Beispiel mit einem Erfolg an diesem Donnerstag mit der TSG Hoffenheim beim portugiesischen Konkurrenten SC Braga in der Europa League. Nagelsmann vertraut seinem Stürmer - egal, ob von Anfang an in der Startelf oder als Joker eingewechselt: Uth funktioniert immer.

Uth ist einer, der Spiele entscheiden kann

TSG-Coach Julian Nagelsmann schwärmt von seinem Goalgetter

Julian Nagelsmann schätzt besonders die positive Einstellung dieses Spielers: "Mark hat immer Bock auf Fußball", lobt er. Zudem habe sich der auf dem Platz unberechenbare Angreifer "mit seiner kölschen Frohnatur" (Nagelsmann) auch in der Kabine zu einem wichtigen Faktor im Team entwickelt. Allerdings traut Nagelsmann seinem Schützling noch mehr zu, er sagt: "Es gibt immer noch Phasen, wo er zu wenig in Erscheinung tritt." Es stimmt, es gibt Minuten in Spielen, in denen Uth nicht am Geschehen teilzunehmen scheint. Aber vielleicht ist das ja genau die Stärke dieses lange Unterschätzten: Er schlägt zu, wenn keiner damit rechnet.

>>> So "da" wie nie - warum Mark Uth so wichtig für Hoffenheim ist

Sogar als rechter Verteidiger mit Offensivdrang wurde der Instinktfußballer von seinem Trainer schon eingesetzt. Aber am wohlsten fühlt er sich im Angriff, wo er variabel im Zentrum, als zweite Spitze neben einem Stoßstürmer oder als Außenspieler einsetzbar ist. Mark Uth ist ein Profi, der Spiele entscheiden kann.

Von Tobias Schächter