Gelungenes Comeback: Mario Götze (r., mit Pep Guardiola) bei seiner Auswechslung im Spiel gegen Bremen - © imago
Gelungenes Comeback: Mario Götze (r., mit Pep Guardiola) bei seiner Auswechslung im Spiel gegen Bremen - © imago
Bundesliga

Götze: "Ich bin körperlich auf gutem Niveau"

München - Zum Abschluss gab es eine Umarmung von Pep Guardiola - und jede Menge lobende Worte. "Er hat gut gespielt", freute sich der Bayern-Trainer über die gelungene Rückkehr von Mario Götze. Nach mehrmonatiger Leidenszeit feierte der Weltmeister beim 5:0-Sieg über Werder Bremen sein Comeback in der Startelf des FC Bayern München. Die ersten 54 Minuten Wettkampfpraxis nach seiner schweren Oberschenkelverletzung waren ein erster Schritt hin zu alter Stärke.

Götze strahlte dabei sehr viel Einsatzfreude aus, bot sich immer wieder an, gab zwei gefährliche Torschüsse ab und half zur Not auch mal in der Defensive aus. Sein Spiel war davon geprägt, sich Sicherheit zu holen - nur ein einziger Fehlpass spricht dafür, dass ihm das gelungen ist. "Er macht einen sehr guten Eindruck. Er war lange verletzt, war aber davor in einer sehr guten Verfassung und ist es jetzt auch wieder", sagte Kapitän Philipp Lahm. Götze selbst stellte sich nach seinem 150. Bundesligaspiel gutgelaunt zum Interview, ordnete seine Leistung ein und blickte selbstbewusst auf das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin.

Frage: Mario Götze, wie gut hat es Ihnen getan, mal wieder aktiv an einem Sieg des FC Bayern beteiligt gewesen zu sein?

Götze: Gerade nach so einer langen Zeit bin ich natürlich sehr glücklich, dass ich wieder spielen konnte - und dann auch noch so ein Sieg! Ich muss ruhig anfangen und meinen Rhythmus finden. Für mich ist einfach wichtig, dass ich meine Verletzung überstanden habe und körperlich auf einem guten Niveau bin. Das ist gerade das Allesentscheidende.

Frage: Bei wieviel Prozent sehen Sie sich aktuell im Hinblick auf Ihren Spielrhythmus?