Jubiläum für Mario Götze bei Borussia Dortmund
Jubiläum für Mario Götze bei Borussia Dortmund
Bundesliga

100. Bundesliga-Einsatz beim BVB für Mario Götze

Dortmund - Herzlichen Glückwunsch Mario Götze! Der Mittelfeldspieler stand im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt zum 100. Mal für Borussia Dortmund in der Bundesliga auf dem Platz. Der mittlerweile 25-Jährige hat schon einige Höhen und Tiefen bei den Schwarz-Gelben erlebt.

Rückkehr zum BVB 2016

>>> Hol Dir jetzt Mario Götze im Bundesliga Fantasy Manager

"Zeig der Welt, dass Du besser bist als Messi" - Ein Satz für die Ewigkeit, der für immer mit Mario Götze in Verbindung gebracht werden wird. Bundestrainer Joachim Löw motivierte seinen Schützling mit diesen Worten, kurz bevor er ihn im WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro für Miroslav Klose einwechselte. Der Rest ist Geschichte. Götze traf in der 113. Minute zum siegbringenden 1:0 gegen Argentinien. Deutschland war Weltmeister.

Seine Profikarriere beim BVB startete der im bayrischen Memmingen geborene Götze am 21. November 2009. In der 88. Minute wechselte ihn sein damaliger Trainer Jürgen Klopp für Jakub Blaszczykowski beim 0:0 gegen den 1. FSV Mainz ein. Er war zu diesem Zeitpunkt mit seinen 17 Jahren und fünf Monaten der neuntjüngste Spieler, der in der Bundesliga zum Einsatz kam. Seinen ersten Treffer erzielte Götze am 29. August 2010 beim 3:1-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Es kamen bis heute 22 Tore und 35 Assists hinzu (Stand: 20.10.17).

Götze spielte von 2009 bis 2013 beim BVB unter Trainer Jürgen Klopp und stieg schon kurz nach seinem ersten Einsatz zum großen Hoffnungsträger und neuem Wunderkind auf. Bis zu seinem Wechsel zum FC Bayern München am Ende der Saison 2013 absolvierte Götze 83 Partien für die Westfalen. Zweimal feierte er mit dem BVB die Deutsche Meisterschaft (2011/2012), einmal den DFB-Pokal (2012). Nach drei lehrreichen Jahren in München beim Deutschen Rekordmeister kehrte er zur Saison 2016/17 zum BVB zurück.

>>> Hier geht's zum Matchcenter #SGEBVB

Götze beginnt zurückzuzahlen

Es folgte, was eigentlich niemand erwartet hatte. Lediglich elf Einsätze in der Bundesliga bekam der Rückkehrer in seiner Comeback-Saison beim BVB. Beim fünffachen Deutschen Meister und vierfachen DFB-Pokalsieger wurde eine Stoffwechselerkrankung diagnostiziert, von Beginn des Jahres 2017 zur Pause zwang. Eine bitter Leidenszeit begann für Götze, die lange Pause von einem halben Jahr sollte sich am Ende aber sogar als positiv erweisen.

>>> Götze: Es bleibt ein positives Gefühl

Denn mit Saisonbeginn 2017/18 kam Götze zurück, blüht seitdem unter dem neuen BVB-Trainer Peter Bosz auf, avanciert langsam aber sicher wieder zum absoluten Leistungsträger bei Borussia Dortmund. Der Niederländer führte seinen Star langsam wieder an die Mannschaft heran, gab ihm von Partie zu Partie immer etwas mehr Spielzeit. Und Götze zahlt zurück, überzeugt im offensiven Mittelfeld wieder durch seine Dribbelstärke, sein Auge für den Mitspieler und den tödlichen Pass. Mario Götze beginnt langsam aber sicher das Vertrauen, das die BVB-Führung mit seiner erneuten Verpflichtung in ihn gesetzt hat, zurückzuzahlen. Bleibt er gesund, kann er nun sogar die Marke von 200 oder gar 300 Bundesliga-Spielen für den BVB anpeilen.

Alexander Barklage und Dennis-Julian Gottschlich

Video: Götze ist heiß auf mehr