Frankfurt - Die Profis von Eintracht Frankfurt haben vor dem Bundesligaspiel am Freitag (20.30 Uhr) beim Hamburger SV einen emotionalen Schub bekommen: Der im Mai an Hodenkrebs erkrankte Verteidiger Marco Russ meldete sich am Donnerstag nach einer abschließenden medizinischen Untersuchung endgültig wieder gesund zurück.

"Wir freuen uns alle sehr über die Nachricht von Marco. Er war bei uns und hat die Nachricht übermittelt. Es gibt doch nichts Schöneres", sagte Trainer Niko Kovac: "Er hat die Erlaubnis der Ärzte, wieder seinem Beruf nachzugehen, und wird mit der Reha beginnen. Jetzt muss er erst einmal konditionell nach oben kommen. Er möchte aber so nah wie möglich bei der Mannschaft sein, er möchte schon mit nach Hamburg."

>>> Alle Infos zum Spiel #HSVSGE im Matchcenter

Schon vor einem knappen Monat war absehbar, dass die Leidenszeit von Russ, der unter anderem eine Chemotherapie über sich ergehen lassen musste, zu Ende geht. Damals erklärte der 31-Jährige, dass er große gesundheitliche Fortschritte mache und eine Rückkehr ins Mannschaftstraining für den Beginn des kommenden Jahres anpeile. Die Eintracht hatte den Vertrag von Russ bereits Mitte September bis 2019 verlängert.

SID