Als einziger Freiburger stand Marc-Oliver Kempf in allen Pflichtspielen in der Startelf - © © imago
Als einziger Freiburger stand Marc-Oliver Kempf in allen Pflichtspielen in der Startelf - © © imago
Bundesliga

Marc-Oliver Kempf - Auf dem Weg nach oben

Freiburg - Lange wollten sie beim Sport-Club Freiburg ihren Innenverteidiger Matthias Ginter nicht gehen lassen. Der 20-jährige frisch gebackene Weltmeister schien nicht zu ersetzen, entschied sich aber für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Mit Marc-Oliver Kempf haben die Breisgauer aber doch noch einen würdigen Nachfolger gefunden.

"Ich möchte beim Sport-Club den nächsten Schritt machen und mich dauerhaft in der Bundesliga etablieren", sagte der 19-Jährige, als er im Juli seinen Vertrag beim SC unterschrieb. Dass dieses Ziel nicht abwegig ist, zeigen die ersten sieben Spieltage der laufenden Bundesliga-Saison: Als einziger Freiburger stand er in allen Pflichtspielen in der Startelf, obwohl er aufgrund der Teilnahme an der U19-EM erst Anfang August ins Training einstieg und keinen Urlaub hatte. Seinen Stammplatz hat der junge Spieler unter Christian Streich also scheinbar sicher. Kempf ist auf dem Weg nach oben.

Bisher 585 Spielminuten beim SC