Der FC Chelsea hat sich in der englischen Premier League einen Patzer erlaubt, aber dennoch die Tabellenführung behalten.

Das Team um den deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack, der in der 56. Minute eingewechselt wurde, unterlag am Mittwochabend beim FC Everton 1:2.

Arsenal rückt näher

Verfolger Manchster United konnte aber die erste Chelsea-Niederlage nach zehn Spielen nicht zum Sprung an die Spitze nutzen, da man selbst nicht über ein 1:1 bei Aston Villa hinaus kam. Mit 58 Punkten liegt Chelsea noch einen Zähler vor Manchester (57).

Etwas näher herangerückt ist der Dritte FC Arsenal (52) durch den 1:0-Erfolg gegen den viertplatzierten FC Liverpool. Den Siegtreffer für Arsenal gegen Liverpool erzielte Abou Diaby in der 72. Minute.

Saha dreht die Partie

Chelsea war beim FC Everton durch Florent Malouda in der 17. Minute in Führung gegangen. Danach drehte aber der frühere ManUnited-Stürmer Louis Saha (33. und 75.) die Partie.

ManU geriet in Birmingham durch Carlos Cuellar (19.) in Rückstand, kam aber kurz darauf durch ein Eigentor von James Collins (23.) zum Ausgleich. Ab der 29. Minute mussten die Gäste nach einer Roten Karte gegen Nani in Unterzahl agieren.


Die Partien im Überblick:

Aston Villa - Manchester United 1:1
Tore: 1:0 Cuellar (19.), 1:1 Collins (23./ET)
Rot: Nani (29./ManU)

Wolverhampton - Tottenham H. 1:0
Tor: 1:0 Jones (27.)

FC Arsenal - FC Liverpool 1:0
Tor: 1:0 Diaby (72.)

West Ham U. - Birmingham City 2:0
Tore: 1:0 Diamanti (45.), 2:0 Cole (67.)

Blackburn Rovers - Hull City 1:0
Tor: Myhill (16./ET)
Rot: Boateng (41./Hull)

FC Everton - FC Chelsea 2:1
Tore: 0:1 Malouda (17.), 1:1 Saha (33.), 2:1 Saha (75.)