Ecke geahnt! Manuel Neuer pariert den Elfmeter von Leonardo Bonucci - © © gettyimages / Alexander Hassenstein
Ecke geahnt! Manuel Neuer pariert den Elfmeter von Leonardo Bonucci - © © gettyimages / Alexander Hassenstein
Bundesliga

Manuel Neuer: Mann des Spiels und Rekordbrecher

Köln - Manuel Neuer war der Mann des Spiels im dramatischen EM-Viertelfinale Deutschland gegen Italien, das die deutsche Mannschaft mit 7:6 nach Elfmeterschießen gewann. Nebenbei stellte er auch noch einen Rekord auf. Auf dem Weg zum Titel ist der Nationalkeeper ein echtes Faustpfand.

>>> Zum Spielbericht: Deutschland gegen Italien

Nachdem der erste Jubel über den Halbfinaleinzug abgeklungen war und die Spieler sich vor die Mikrofone der Presse begaben, schaffte es Neuer, ein echtes Kunststück zu vollbringen. Er sagte einen Satz, der praktisch sein gesamtes Torwartspiel in Worte fasst. Der Keeper des FC Bayern München lässt es oftmals so leicht aussehen, wie er die Bälle aus dem Winkel fischt. Genauso leicht kam der Satz daher, den er über Leonardo Bonucci sagte, der in der regulären Spielzeit vom Punkt verhandelt hatte: "Bonucci wollte ich nicht zwei Mal treffen lassen - also hab ich gegen ihn dann gehalten." So einfach ist das.

Im Elfmeterschießen hielt Neuer nicht nur den Ball von Bonucci, sondern auch den Versuch von Darmian und ermöglichte so Jonas Hector, mit dem finalen Schuss für die Entscheidung zugunsten von Deutschland zu sorgen. Die UEFA wählte ihn daher folgerichtig zum Mann des Spiels. "Das Elfmeterschießen war ein Drama, aber ich denke, dass die bessere Mannschaft ins Halbfinale eingezogen ist", fand Neuer.