Ob Manuel Neuer Weltfußballer des Jahres 2014 ist, wird am 12. Januar verkündet. Zum Welttorhüter ist er schon jetzt gewählt worden
Ob Manuel Neuer Weltfußballer des Jahres 2014 ist, wird am 12. Januar verkündet. Zum Welttorhüter ist er schon jetzt gewählt worden
Bundesliga

Manuel Neuer erneut zum Welttorhüter gewählt

München/Köln - Am 12. Januar könnte Manuel Neuer in Zürich zum Weltfußballer gekürt werden. In seiner ureigenen Disziplin, nämlich dem Abwehren von Bällen, ist er schon jetzt als Bester der Besten ausgezeichnet worden.

Deutlicher Vorsprung vor Courtois

Wie im Vorjahr belegt der Schlussmann des FC Bayern München bei der inoffiziellen Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS)* Platz 1 - und zwar mit einem deutlichen Vorsprung!

216 Punkte bekam Neuer, der ein sensationelles Jahr 2014 erlebte und beim WM-Triumph der deutschen Mannschaft glänzte, bei der Wahl, an der Redaktionen und Experten aus 60 Ländern teilgenommen haben. Auf dem zweiten Platz landete Thibaut Courtois von Atletico Madrid (96 Punkte), Dritter wurde Keylor Navas aus Castoa Rica (UD Levante, 46 Punkte).

Neuer ist bei der Wahl zum Welttorhüter schon ein Stammgast unter den Top 5: 2010 und 2012 wurde er auf Platz 4 gewählt, 2011 erreichte er Platz 2 und nun wurde er schon zum zweiten Mal in Folge zum Sieger gekürt.

Alles über Manuel Neuer und die Weltfußballer-Wahl auf einer Sonderseite

Die bisherigen Sieger in der Übersicht

*Die IFFHS wurde 1984 in Leipzig gegründet und ist ein internationaler Verein von Fußball-Statistikern. Seit 1987 vergibt sie jährlich den Titel des Welttorhüters.