Zusammenfassung

  • Manuel Neuer hat mit Bayern 150 Mal in der Bundesliga gewonnen
  • Nach nur 193 Spielen gelang dies in der Bundesliga noch keinem Spieler für einen Club
  • Arjen Robben könnte diesen Bundesliga-Rekord jedoch bald schon egalisieren

Köln – Am 3. Spieltag 2018/19 gegen Bayer 04 Leverkusen hat Manuel Neuer einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere erreicht: Der Torwart des Rekordmeisters feierte seinen 150. Bundesliga-Sieg im Trikot des FC Bayern München. Dafür brauchte er gerade einmal 193 Spiele – das ist mit großem Abstand Bestwert in der Historie!

>>>Hol Dir Manuel Neuer jetzt beim Fantasy Manager!

Und damit überflügelte er ausgerechnet seinen Mannschaftskameraden Franck Ribery. Der Franzose war bislang der Spieler, dem es am schnellsten gelungen war, 150. Mal in der Bundesliga mit einem Club zu gewinnen. Ribery brauchte dafür allerdings noch 207 Spiele.

>>> Zum Spielbericht Bayern gegen Leverkusen

Es ist in weiterer Beleg dafür, warum Neuer seit vielen Jahren als einer der weltweit besten Torhüter gilt. Und auch beim FC Bayern nimmt er inzwischen einen beachtlichen Platz in der Vereinsgeschichte ein: Das DFB-Pokalspiel gegen den SV Drochtersen/Assel war sein 300. Pflichtspiel für die Münchner – vor ihm haben diese Marke nur die beiden Legenden Sepp Maier und Oliver Kahn erreicht.

Video: 5 Top-Paraden von Manuel Neuer

In seiner nunmehr achten Saison für Bayern ist der 32-Jährige seit 2017 auch Kapitän. Erreicht hat er dabei so ziemlich alles: Sechs Meistertitel, vier DFB-Pokalsiege, sowie jeweils ein Titel im Supercup, der Champions League und der Weltmeisterschaft stehen seit seinem Wechsel zu den Bayern in seiner Vita.

Robben holt bald auf

Und dabei gilt Neuer nicht nur als moderner Keeper, der besonderer Qualitäten als "Ersatzlibero" besitzt, er ist vor allem auch enorm stark auf der Linie – auch wenn er deutlich weniger Schüsse als seine Torhüterkollegen parieren muss. Vom den rund 500 Bällen, die bisher bei Bayern auf seinen Kasten kamen, parierter er 78 Prozent. Ein enorm starker Wert und letztlich auch der Grund dafür, dass Bayern mit Neuer nur 19 von 193 Spielen verlor, dabei kassierte er gerade einmal 109 Gegentreffer, spielte aber fast genauso oft zu Null (108 Mal).

© DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Simon Hofmann

Den neuen Rekord wird sich Neuer womöglich aber schon sehr bald mit seinem Kollegen Arjen Robben teilen müssen, voraussichtlich sogar schon nächste Woche. Der Niederländer kommt in 192 Bundesliga-Spielen auf 149 Siege.