Englands Meister Manchester United steht erneut im Finale des Liga-Pokals.

Der Titelverteidiger gewann das Halbfinal-Rückspiel gegen den Lokalrivalen Manchester City mit 3:1 (0:0), nachdem er das erste Duell mit 1:2 verloren hatte.

Ex-United-Star Tevez trifft

Routinier Paul Scholes (52.) brachte United in Führung, bevor Michael Carrick (71.) auf 2:0 erhöhte. Ausgerechnet der ehemalige United-Profi Carlos Teves, der bereits im Hinspiel beide Treffer für die "Citizens" erzielt hatte, sorgte für den Ausgleich. Wayne Rooney gelang in der Nachspielzeit die endgültige Entscheidung zugunsten von United.

Gegner der Mannschaft von Teammanager Alex Ferguson im Endspiel am 28. Februar im Londoner Wembley-Stadion ist Liga-Konkurrent Aston Villa.