Stuttgart - 5:1 gegen Odense BK gewonnen, dabei ein Tor erzielt: Timo Gebhart war gegen die Dänen wieder einmal einer der besten beim VfB Stuttgart. Im Interview mit bundesliga.de spricht er über die bevorstehenden "Bayern-Kracher" und hat Verständnis für das Verhalten der VfB-Fans beim Spiel gegen Odense.

bundesliga.de: Herr Gebhart, wie lautet Ihr Fazit nach dem glatten Erfolg über Odense BK?

Timo Gebhart: Gerade zu Beginn der Partie hat man gesehen, dass wir derzeit nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzen. Aber wir haben uns in das Spiel hinein gekämpft und am Ende verdient mit 5:1 gewonnen.

bundesliga.de: Sie haben mit Ihren Treffer den Sieg eingeleitet, ein gutes Gefühl?

Gebhart: Ja, natürlich. Das ist natürlich wichtig und gibt mir auch Kraft für die beiden schweren Spiele gegen Bayern München.

bundesliga.de: Welche Rolle spielte beim Sieg gegen Odense Bruno Labbadia?

Gebhart: Man hat seine Handschrift heute schon gesehen. Wir haben einiges umgesetzt, was der neue Trainer von uns verlangt hat: Ballbesitz und dann schnell nach vorne. Wir haben Charakter bewiesen, und das war wichtig für den gesamten Verein. Es liegt dennoch viel Arbeit vor uns. Die ganze Konzentration liegt jetzt auf kommenden Sonntag, wenn dann die Bayern kommen.

bundesliga.de: Was macht Labbadia anders als sein Vorgänger Jens Keller?

Gebhart: Jeder Trainer ist anders, aber Herr Labbadia hat uns deutlich aufgezeigt, was wir bisher falsch gemacht haben und was besser werden muss.

bundesliga.de: Mal ganz ehrlich: Welches der beiden Bayern-Spiele ist wichtiger, dass in der Bundesliga oder das im DFB-Pokal?

Gebhart: Ganz klar das Spiel in der Bundesliga. Das wird sehr emotional und wir brauchen jetzt jeden Punkt, da reicht ein Blick auf die derzeitige Tabelle.

bundesliga.de: Vielleicht noch ein Wort zum Verhalten der VfB-Fans. Heute gab es mal keine Anfeuerung, wie erlebt man das als Spieler?

Gebhart: Das kann man schon verstehen. Wir müssen jetzt die Fans zurückgewinnen, und damit können wir am Sonntag beginnen. Dann werden die Fans auch wieder lautstark dabei sein.

bundesliga.de: Sie haben also Verständnis für den Fan-Protest?

Gebhart: Auf jeden Fall. Wobei in unserer Situation natürlich in jedem Spiel die Unterstützung unserer Fans wichtig ist.

Das Gespräch führte Jens Fischer