Marcel Maltritz (r.) und die Bochumer verloren zuletzt mit 1:4 in Wolfsburg
Marcel Maltritz (r.) und die Bochumer verloren zuletzt mit 1:4 in Wolfsburg
Bundesliga

Maltritz und Co. treten kürzer

Die erste von zwei Einheiten des VfL Bochum geriet am Dienstag, 9. März, kürzer als sonst.

Etwa eine Stunde ließ Trainer Heiko Herrlich seine Mannen am Vormittag auf dem Platz agieren, bevor es zurück in die Katakomben ging. Einige Spieler mussten indes pausieren.

Fürs Derby aber wohl fit

Diego Klimowicz (Hüftprobleme), Marcel Maltritz (Fußprellung) und Stanislav Sestak (Rückenprobleme) drehten auf dem Leichtathletikplatz ihre Runden, während Mittelfeldmann Dennis Grote eine Einheit auf dem Fahrradergometer absolvierte. Der 23-Jährige war im Montagstraining umgeknickt und zog sich eine Kapselreizung im Sprunggelenk zu.

René Renno (allergische Reaktion) indes bekam ein Sportverbot auferlegt und dürfte erst gegen Ende der Woche ins Training zurückkehren. Bei den restlichen Vieren geht Heiko Herrlich davon aus, dass sie im Laufe der Woche wieder am Mannschaftstraining teilnehmen können. Ihren Einsätzen am Samstag im Derby gegen den BVB stünde also nichts im Wege.