Der 1. FSV Mainz 05 und Panathinaikos Athen haben am Dienstag (21. Juli) die letzten vertraglichen Details zum Transfer des österreichischen Nationalspielers Andreas Ivanschitz nach Mainz geregelt.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler wird von den 05ern für zwei Jahre bis Juni 2011 ausgeliehen. Mainz 05 verfügt darüber hinaus über eine Kaufoption auf den Spieler inklusive Vertragsverlängerung bis 2013. Über die konkreten Ablösemodalitäten vereinbarten beide Clubs Stillschweigen.

Viel Erfahrung

Andreas Ivanschitz kann bereits auf eine beachtliche internationale Karriere verweisen. Er debütierte als 19-Jähriger 2003 in der österreichischen Nationalmannschaft, wurde im gleichen Jahr deren jüngster Kapitän der Nachkriegszeit und in Österreich zum Spieler des Jahres gewählt. Im vergangenen Jahr führte er das Nationalteam als Kapitän in die Europameisterschaft im eigenen Land.

Insgesamt hat er bis heute 49 Länderspiele für Österreich absolviert und dabei sieben Tore erzielt. Seine fußballerische Karriere begann beim ASK Baumgarten. Von 1999 bis Januar 2006 spielte er für Rapid Wien (147 Erstligaeinsätze, 25 Tore), bis Januar 2007 für Red Bull Salzburg (13 Einsätze, ein Tor) , ehe er sich im Januar 2007 Panathinaikos Athen anschloss. In Griechenland kam der Linksfuß bis Juni 2009 auf 67 Ligaspiele (zehn Tore).

"Ein Spieler, der genau in unser Anforderungsprofil passt"

"Andreas Ivanschitz ist für uns mit seiner fußballerischen Veranlagung und seiner Erfahrung eine wichtige Verstärkung, weil er die Kreativität und die Torgefahr in unserem Mittelfeld erhöht. Wir sind sehr froh, dass wir einen Spieler dieser Qualität verpflichten konnten, der genau in unser Anforderungsprofil passt", sagt 05-Manager Christian Heidel.

Andreas Ivanschitz erhält bei den Mainzern das Trikot mit der Rückennummer 25.




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!