Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 verpflichtet den costa-ricanischen Nationalspieler Junior Diaz. Der 28-jährige Linksverteidiger unterschreibt beim Bundesligisten einen Dreijahresvertrag bis Juni 2015.

Diaz wechselt nach Abschluss aller Transfermodalitäten am Freitag vom belgischen Spitzenclub FC Brügge, von dem er in der vergangenen Saison an Wisla Krakau ausgeliehen war, nach Mainz. Für den 13-fachen polnischen Meister spielte Diaz bereits von 2008 bis 2010. Die Vereine vereinbarten Stillschweigen über die Ablösemodalitäten.

"Technisch versiert, athletisch, zweikampfstark"



Für Wisla Krakau absolvierte Diaz insgesamt 86 Partien (sechs Tore) und spielte unter anderem in der vergangenen Saison in der Europa League. Für den FC Brügge lief er in der Saison 2010/11 insgesamt 13 Mal auf. Das Trikot der Nationalmannschaft Costa Ricas trug er in 49 Partien.

"Junior Diaz ist ein technisch versierter, athletischer und zweikampfstarker Verteidiger, der überwiegend links in der Viererkette spielt, aber auch zentral in der Abwehr eingesetzt werden kann", sagt Christian Heidel, Manager des 1. FSV Mainz 05. "Unseren Trainern ist er erstmals vor einem knappen Jahr bei einer Spielbeobachtung positiv aufgefallen, wir haben ihn danach nicht aus den Augen verloren. Jetzt hat die Chance ihn zu verpflichten sportlich und wirtschaftlich für uns sehr gut gepasst."

Junior Diaz, der fließend Englisch spricht, sieht seinem Engagement gespannt entgegen: "Ich habe die Bundesliga bereits als kleiner Junge verfolgt und habe von Mainz 05 schon viel Positives gehört. Mainz 05 hat sich mir als sehr herzlicher und professioneller Club mit klaren sportlichen Ambitionen vorgestellt. Ich freue mich sehr auf meine neue Herausforderung und die Mainzer Fans."