Der 1. FSV Mainz 05 hat am Freitagabend ein Testspiel beim Verbandsligisten Hassia Bingen 6:1 (1:0) gewonnen. Die Tore für das Team von Trainer Thomas Tuchel erzielten Andreas Ivanschitz, Haruna Babangida (je 2), Andre Schürrle und Tufan Tosunoglu.

Die 05er lieferten mit ihren beiden Teams, die je 45 Minuten spielten, eine eher unansehnliche Partie ab. Die Ursache hierfür durften sie getrost auf den knochentrockenen und holprigen Rasen im Stadion "Am Hessenhaus" schieben.
Spätestens der dritte oder vierte Pass landete am Knie eines Mitspielers oder irgendwo im Seitenaus.

Müde Mainzer Beine

Thomas Tuchel sprach hinterher gar von "verheerenden Platzverhältnissen" und war "einfach nur froh, dass sich kein Spieler ernsthaft verletzt hat." Doch auch die Müdigkeit spielte eine Rolle. Tuchel: "Man hat der Mannschaft angemerkt, dass sie 20 Trainingseinheiten ohne freien Tag in den Beinen hat."

Hassia Bingen leistete leidenschaftlichen Widerstand in der Defensive. Vor der Pause ließ der Oberliga-Absteiger nur einen Gegentreffer zu. Tufan Tosunoglu traf mit schöner Direktabnahme nach einer Viertelstunde. Nach dem Seitenwechsel verwertete zunächst Haruna Babangida eine Flanke von Viktor Riske (48.), ehe die Hassia ihre großen Momente hatte. Zunächst traf Marco Vorschneider mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:2 (64.), wenige Minuten später verpasste er mit einem Kopfball den möglichen Ausgleich.

Starke Schlussphase der 05er

In der Schlussphase der Partie rückten die 05er die Kräfteverhältnisse jedoch wieder zurecht. Andre Schürrle mit einem Kopfball (73.), Andreas Ivanschitz mit einem Freistoß (84.) und mit dem Außenrist (89.) und noch einmal Babandiga aus spitzem Winkel schraubten das Ergebnis auf 6:1.

Den Mainzern fehlten in Bingen die verletzten Heinz Müller (Handprellung), Jan Simak, Elkin Soto (beide Rückenbeschwerden), Miroslav Karhan (Achilessehnenverletzung), Zsolt Löw (Sprunggelenk), Aristide Bance (Kniereizung) und Radoslav Zabavnik (WM). Bereits am Sonntag absolvieren die 05er das nächste Testspiel. Gegner im Bruchwegstadion ist um 13 Uhr der Oberligist SV Gonsenheim im Rahmen des offiziellen Saisonauftakts.

Schema:

Mainz 05 (1. Halbzeit): Wetklo - Heller, Bungert, Noveski, Jeffrey - Gopko, Kirchhoff, Trojan - Tosunoglu, Sliskovic, Grimm

Mainz 05 (2. Halbzeit): Gänge - Kröner, Bell, Rose, Riske - Caligiuri, Polanski - Holtby, Babangida, Ivanschitz - Schürrle