Mainz - Der 1. FSV Mainz 05 verstärkt sich in der Offensive mit Pablo De Blasis. Der 26-jährige Angreifer wechselt mit sofortiger Wirkung vom griechischen Erstligisten Asteras Tripolis in die Bundesliga. Zusätzlich wird Sami Allagui von Hertha BSC ausgeliehen.

Der Argentinier De Blasis erhält in Mainz einen Dreijahresvertrag bis Juni 2017. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Der im argentinischen La Plata geborene Offensivspieler hat für Asteras Tripolis in den vergangenen zwei Spielzeiten 71 Ligaspiele absolviert (14 Treffer, 15 Assists), sein Team erreichte jeweils am Saisonende die Plätze drei und fünf in der griechischen Super League.

Der Kapitän von Asteras Tripolis verhalf seinem Team zur Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League. Am Donnerstag setzte er sich mit Asteras Tripolis in den Playoffs gegen Maccabi Tel-Aviv durch. 2012 war De Blasis vom argentinischen Erstligisten Gimnasia La Plata nach Griechenland gewechselt. "Von den Qualitäten von Pablo de Blasis konnten wir uns ja in der Europa League selbst überzeugen. Wir glauben, dass er mit seinen Fähigkeiten unserer Mannschaft wichtige Impulse geben kann und uns in der Offensive noch flexibler macht", sagt Christian Heidel, Manager des 1. FSV Mainz 05.

Trainer Kasper Hjulmand sagt: "De Blasis ist ein vielseitiger und flexibler Angreifer, der in der Spitze, aber auch auf den Flügeln spielen kann. Er ist ein cleverer Spieler, der ein Spiel gut lesen kann und über ein sehr gutes Spielverständnis und Erfahrung verfügt."

Sami Allagui zurück nach Mainz

Sami Allagui kehrt zurück zum 1. FSV Mainz 05. Der 28 jährige Angreifer wechselt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis vom Liga-Konkurrenten Hertha BSC in seine alte fußballerische Heimat zurück. Zudem haben sich die 05er eine Kaufoption für den tunesischen Nationalspieler gesichert. Allagui war von 2010 bis 2012 bereits beim FSV unter Vertrag und hat für den Mainzer Bundesligisten in 47 Partien 14 Tore erzielt. 2012 ist er nach Berlin gewechselt, wo er in 57 Pflichtspielen 16 Tore (9 Assists) für die Hertha erzielte.

"Sami kennen wir natürlich aus seiner sehr erfolgreichen Zeit hier in Mainz. Er kennt unsere Spielweise und ist auf allen Offensivpositionen flexibel einsetzbar. Wir freuen uns alle auf seine Rückkehr, weil er auch als Typ wunderbar in unsere Mannschaft und unseren Verein passt", so 05-Manager Christian Heidel.

"An Mainz habe ich gute Erinnerungen, da habe ich schließlich mein erstes Bundesligator geschossen. Ich komme jetzt zurück, um weitere Tore zu machen und der neu formierten Mannschaft sofort zu helfen", sagt Allagui.