Donezk - Das französische Nationalteam muss in seinem ersten EM-Spiel am Montag in Donezk gegen England (18 Uhr) mit großer Wahrscheinlichkeit ohne Mittelfeldspieler Yann M'Vila auskommen. Der 21-Jährige von Stade Rennes laboriert nach wie vor an einer hartnäckigen Sprunggelenkverletzung, die er am 31. Mai beim 2:0 im Länderspiel gegen Serbien erlitten hat.

Für M'Vila wird voraussichtlich der zuletzt ebenfalls angeschlagene Alou Diarra (Olympique Marseille) in der ersten Partie der Gruppe D auflaufen.

Benzema gibt grünes Licht



"Ich fühle mich viel besser. Ich habe kaum noch Schmerzen, bis zum Spiel wird alles in Ordnung sein", sagte Diarra, der an den vergangenen Tagen von Knieschmerzen geplagt wurde.

Diarra hatte wie Starstürmer Karim Benzema (Rückenprobleme) am Donnerstag nicht mit der Mannschaft trainiert. Beide Profis sind aber mittlerweile ins Teamtraining zurückgekehrt. "Alles ist gut, ich habe mich erholt, es gibt keine Probleme mehr", sagte Benzema.