Stuttgart - DerVfB Stuttgartverpflichtet zur neuen Spielzeit Lukas Rupp vomSC Paderbornund Przemyslaw Tyton vom PSV Eindhoven.

Der 24-jährige Mittelfeldspieler Lukas Rupp wechselt ablösefrei auf den Wasen und unterschreibt beim VfB einen Dreijahresvertrag. Lukas Rupp absolvierte in der vergangenen Saison 31 Bundesligaspiele für den SC Paderborn, erzielte dabei vier Treffer und kam auf zwei Torvorlagen. 

Der Torhüter Przemyslaw Tyton wechselt vom PSV Eindhoven an den Neckar, er war zuletzt vom niederländischen Club an den FC Elche in Spanien ausgeliehen. Dort bestritt der 28-Jährige 32 Partien in der Primera Division sowie drei weitere im Pokalwettbewerb Copa del Rey. Darüber hinaus gehört Przemyslaw Tyton dem Kader der polnischen Nationalmannschaft an. Bisher hat der 1,95 Meter große Schlussmann 13 Länderspiele bestritten. Er unterschreibt beim VfB einen Zweijahresvertrag.

Sportvorstand Robin Dutt:
"Wir freuen uns über die beiden Verpflichtungen. Lukas Rupp verfügt sowohl in der Defensive als auch in der Offensive über wichtige Eigenschaften sowie Qualitäten und passt als Box-to-Box-Spieler mit seiner Spielweise und seiner Mentalität sehr gut zu unserer künftigen Konzeption. Przemyslaw Tyton hat in der spanischen Primera Divison seine Qualitäten unter Beweis gestellt und uns mit seinen Leistungen überzeugt. Wir haben ihn intensiv beobachtet und uns ein umfassendes Bild von seinen Fähigkeiten gemacht. In diesen Prozess war unser Torwart-Trainer Andreas Menger vollumfänglich eingebunden, auch er ist davon überzeugt, dass Przemyslaw alle Voraussetzungen mitbringt, um in der Bundesliga zu bestehen."

Lukas Rupp:
"Der VfB ist ein toller Verein mit einer großen Tradition. Die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich von Anfang an überzeugt. Ich freue mich auf die Zukunft in Stuttgart und hoffe, dass wir gemeinsam viele erfolgreiche Momente erleben werden."

Przemyslaw Tyton:
"Ich bin froh, nun beim VfB zu sein, der ein großer Club ist mit großartigen Fans und einer langen Tradition. Ich möchte hier meine Qualitäten zeigen und mich durch gute Leistungen weiterhin für die Nationalmannschaft empfehlen."