Verdienter Jubel nach einem herausragenden Tor: Lucas Piazon (r.) feiert seinen 2:1-Siegtreffer in Hamburg
Verdienter Jubel nach einem herausragenden Tor: Lucas Piazon (r.) feiert seinen 2:1-Siegtreffer in Hamburg
Bundesliga

Lucas Piazon - Offensivjuwel und Freistoßkünstler

Frankfurt - Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt, 90. Minute, Spielstand 1:1, Freistoß für die Gäste. Fünf Schritte Anlauf, ein Schuss wie ein Strahl, Einschlag im rechten oberen Eck, das schönste Tor des 6. Spieltags und gleichzeitig der Frankfurter Siegtreffer. Willkommen auf der großen Fußball-Bühne,Lucas Piazon.

Der Lehrling macht sein Meisterstück

Mit seinem Geniestreich rückte der 20 Jahre alte Brasilianer schlagartig ins Bundesliga-Rampenlicht. Zufall, so bekräftigte Eintracht-Trainer Thomas Schaaf, sei der erfolgreiche Kracher übrigens nicht gewesen, schließlich habe Piazon regelmäßig bei einem Experten auf diesem Gebiet Anschauungsunterricht genommen.

Der Lehrmeister: kein geringerer als David Luiz, seinerzeit noch in Diensten des FC Chelsea und bekannt für seine außerordentliche Freistoßtechnik, hatte ihn in London unter seine Fittiche genommen. "Während meiner Zeit in Chelsea haben wir viel gemeinsam trainiert. Nach dem Training sind wir immer länger geblieben und haben Sonderschichten geschoben", berichtet Piazon, der zuletzt von den "Blues" an den niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim ausgeliehen war und im Sommer - ebenfalls auf Leihbasis - an den Main gewechselt ist.